Herbstlicher Chicoree Salat mit Feige, Apfel und Walnüssen

Ich finde Salat passt nicht nur perfekt in den Sommer, sondern auch in die herbstliche Zeit. Im Herbst gibt es noch viel mehr wundervolle Möglichkeiten Gemüse und Salate mit Obst zu kombinieren. Ein tolles Beispiel ist dieser herbliche Chicoree Salat mit Feige, Apfel und Walnüssen. Das beste daran, der schmeckt nicht nur sehr gut, er ist auch ganz einfach zuzubereiten und sieht auf Tellern angerichtet richtig gut aus! Probier diesen herrlich fruchtigen Herbstsalat doch einfach einmal aus!

Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Sojafrei
Zuckerfrei
Rohkost

Zutaten für eine Person:

Für den Salat:

1 Chicorée
2 frische Feigen
1/2 Apfel
2 EL Zitronensaft
Radieschensprossen

Für das Topping:

2 EL Walnüsse,
geröstet, gehackt

Für die Marinade:

2 EL Sole
2 EL Apfelessig, naturtrüb
1 EL Agavendicksaft

etwas Pfeffer
Olivenöl, extra nativ

Zubereitung:

Dieser Salat ist schnell zubereit und herrlich fruchtig durch den Apfel und die Feige!

Du benötigst als Topping etwas gehackte, geröstete Walnusskerne. Dieses wundervolle Topping passt zu fast allen Herbstsalaten und Du kannst es Dir ganz einfach auf Vorrat herstellen. Hacke dafür eine handvoll Walnüsse grob und röste sie bei mittlerer Hitze in einer trockenen (am besten beschichteten) Pfanne, bis sie leicht zu bräunen und zu duften anfangen.

Nimm sie dann gleich aus der Pfanne und verteile sie zum Abkühlen auf einem Teller oder in einer irdenen Schüssel. Wenn Du sie in der Pfanne lässt kann es passieren, dass sie trotz ausgeschalteter Platte zu dunkel werden, da der Pfannenboden die Hitze speichtert und noch eine ganze Weile abgiebt.

Halbiere dann den Chicoree und schneide den Strunk heraus, wasche dann die Blätter kurz unter fließendem kalten Wasser, ebenso den Apfel und die Feigen.

Halbiere dann den Apfel, entkerne ihn und schneide eine Hälfte in Stifte. Wende die Apfelstifte im Zitronensaft, damit sie nicht braun werden.

Schneide dann die Feige dünn auf und lege sie im Fächer auf einen Teller auf.

Als nächstes ist der Chicoree an der Reihe, schneide die Blätter zur Abwenchslung der Länge nach in Stifte und lege diese sternförmig auf den Teller auf. Es sieht dann fast wie ein kleiner Scheiterhaufen aus 😉 .

Verteile darauf anschließend eine paar Sprossen und die Apfelstifte.

Jetzt ist auch schon die Marinade an, verrühre dafür die Sole, den Apfelessig und den Agavendicksaft. Verteile die Marinade auf dem angerichteten Salat, gib anschließend noch etwas frisch gemahlenen Pfeffer und zwei Esslöffel der gerösteten Walnüsse darüber. Ganz zum Schluß kommt das gute Olivenöl an die Reihe, verteile ein bis zwei Esslöffel über Deinem herbstlichen Chicoree Salat mit Feige, Apfel und Walnüssen.

Guten Appetit!

Tipp:

Sole, was ist das und wo bekomme ich es her?

Sole ist nichts anderes als Salzwasser, ich finde Sole speziell für Salatmarinaden super praktisch. Herstellen kannst Du sie ganz einfach selber, wie das genau geht kannst Du hier nachlesen:
Sole selber machen

Falls Du keine Sole zu Hause hast kannst Du alternativ einfach etwas Salz in Wasser auflösen und verwenden!

Gehackte geröstete Walnüsse als Topping

Ich finde diese Topping passt perfekt zu (fast allen) Herbstsalaten. Wenn Du gleich etwas mehr auf Vorrat herstellst nutzt Du die heiße Pfanne energiesparend aus. Fülle die abgekühlten gerösteten Walnussstückchen zur Aufbewahrung in ein Schraubglas und stelle sie kühl. Verwenden kannst Du sie, solange sie nicht ranzig riechen oder schmecken. Angenehmer Nebeneffekt, wenn Du das Glas schüttelst setzen sich die losen Stückchen der feinen Haut, die eventuell etwas zu dunkel beim Rösten geraten ist (und dann bitter schmecken) auf dem Boden ab.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Kommentar verfassen