Werbung

Kürbisbrot mit Sauerteig und geraspeltem Kürbis

Nachdem das erste Kürbisbrot reißenden Absatz gefunden hat und innerhalb kürzester Zeit verputzt war, habe ich mich gleich an das nächste gewagt. Dieses mal gab es ein Kürbisbrot mit Sauerteig und geraspeltem Kürbis in Kombination mit Sonnenblumenkernen, Sesam und Leinsamen. Die saftigen Kürbisraspel machen das Brot herrlich weich, durch die eingebackenen Körner und Saaten ist das Äußeres wunderbar knusprig. Der Sauerteig rundet den Geschmack mit einer leichten Säure ab, wie ich finde eine perfekte Mischung! Bei diesem Rezept sparst Du Dir das Kochen von Kürbismus, allerdings ist das Raspeln, wenn man es wie ich mit der Hand machen muss, auch kein Zuckerschlecken 😉 ! Aber probier es doch einfach einmal selber aus, es lohnt sich auf jeden Fall!

Klassiker
Vegan
Laktosefrei
Sojafrei
Zuckerfrei

Zutaten:

Für den Teig:

300 g fein geraspelter Kürbis (Hokkaido)
350 g Dinkelmehl
Type 630
350 g Dinkelvollkorn-
mehl
20 g Salz
1 Päckchen Roggen Sauerteig Extrakt
1 Würfel Frischhefe
450 ml Wasser
2 EL Pflanzenöl

Zum Bestreuen und für den Boden:

3 EL Sonnenblumen-
kerne
2 EL Sesam
2 EL Leinsamen

Zubereitung:

Auch dieses wundervolle Kürbisbrot mit Sauerteig und geraspeltem Kürbis ist durch die Verwendung von fertigem Sauerteig ganz einfach zubereitet. Außerdem gibt es wieder leckere Saaten, die im Boden und in der Kruste eingebacken werden. Heute habe ich mich für Sesam, Leinsamen und Sonnenblumenkerne entschieden.

Und so einfach geht es, brösel die Frischhefe in kleinen Stücken in eine Schüssel, messe das Wasser ab und bedecke mit einem Teil davon die Hefe.

Nimm nun den Kürbis zur Hand, wasche ihn und schneide die benötigten 300 Gramm ab, teile das Stück in mehrere kleine Stücke. Jetzt kommt der anstrengende Teil, falls Du keine Küchenmaschine oder etwas ähnliches hast.

Reibe den Kürbis (inklusive Schale, die kann beim Hokkaido-, aber auch Butternutkürbis mitverwendet werden) in feine Raspel.

Wiege nun die Mehle ab und vermische sie mit dem Roggen Sauerteig Extrakt und dem Salz. Löse die eingeweichte Hefe durch Rühren im Wasser auf und gib das Hefewasser, das Öl, den geraspelten Kürbis und das restliche Wasser zu den trockenen Zutaten.

Verknete alle Zutaten zu einem eher weichen und saftigen Brotteig, decke ihn ab und lass ihn an einem zugfreien nicht zu warmen Ort zwei Stunden langsam gehen.

Knete den gegangenen Brotteig nach dieser  Zeit noch einmal kurz durch und bereite die Form vor.

Lege die Kastenform mit Backtrennpapier aus und gib etwa die Hälfte der Körner und Saaten darauf.

Fülle den Brotteig hinein und bestreue ihn mit der restlichen Körnermischung, wenn Du möchtest kannst Du die Oberfläche des Brotes der Länge nach mit einem Messer einscheiden, dann sollte es gleichmäßiger aufgehen.

Bereite dann den Backofen vor, der Backrost sollte in der zweiten Schiene von unten liegen. Stelle die Kastenform darauf und schließe den Backofen. Nach 10 Minuten Gehzeit kannst Du den Backofen einschalten.

Die Backzeit beträgt etwa 60 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze und nicht vorgeheizten Backofen.

Beobachte das Brot gegen Ende der Backzeit, sollte es zu dunkel werden drehe einfach die Temperatur etwas herunter. Prüfe nach Ablauf der Backzeit, ob das Brot fertig gebacken ist. Das kannst Du mit dem Stäbchen- oder dem Klopftest tun. Klingt das Brot hohl, sollte es fertig sein.

Wenn Du Dir nicht ganz sicher bist kannst Du den Backofen auch ausschalten und das Brot noch zehn bis fünfzehn Minuten im heißen Ofen belassen.

Nimm es dann aber aus dem Backofen und nach einer kurzen Ruhezeit auch aus der Form.

Auf einem Backgitter kann es dann langsam abkühlen.

Das Kürbisbrot mit Sauerteig und geraspeltem Kürbis ist innen herrlich weich und außen doppelt knusprig durch die eingebackenen Körner und Saaten.

Ein wunderbares Herbstbrot für jede Gelegenheit!

Lass es Dir schmecken!

Das schmeckte allen Bewohnern des Hexenhauses: Kürbisbrot mit Sauerteig und geraspeltem Kürbis

Van Helsing, der Hexenkater und das Maskottchen des Hexenlabor Blogs

Dieser Beitrag konnte trotz heftiger Schmuseinterventionen und dem Blockieren der Tastatur des Blog Katers fertig gestellt werden 😉 jetzt schläft er unschluldig wie ein kleines Baby auf meinem Arm. Das ist typisch Van Helsing 🙂

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.