Kurkuma Brot

Werbung

Da will die Hexe einfach nur ihre Mehlreste aufbrauchen und dann kommt so ein geiles Brot dabei heraus, bitte entschuldigt meine Ausdrucksweise. So war es in diesem Fall aber tatsächlich. Damit es nicht ganz so langweilig wird, dachte ich mir, gebe ich einfach ein paar Gewürze dazu und schwupps, da war es! Dieses zauberhafte, wundervolle, farbenfrohe und auch noch schmackhafte Brot war geboren. Und das beste, es schmeckt nicht nur mit herzhaften Belägen, was ich anfangs befürchtet hatte, nein! Es schmeckt sogar mit selbstgemachter Konfitüre einfach vorzüglich.

Weil es überhaupt nicht als Beitrag für den Blog geplant war, hatte ich natürlich keine Fotos gemacht, also musste das Brot noch mehrmals gebacken werden. Zum einen natürlich um das Rezept für Euch zu optimieren, zum anderen hatte ich dann die Möglichkeit, völlig uneigennützig, dieses wundervolle Brot nochmals zu genießen. Beim ersten Versuch war es so begehrt, dass es nicht einmal eine Scheibe in den Tiefkühler geschafft hatte, so schnell war es weggeknuspert.

Ich kann Dir also nur raten, nimm Dir die Zeit dieses wundervolle Kurkuma Brot zu backen, Du wirst es nicht bereuen!

Mehr lesen

Grüner Bohnensalat im Glas

Werbung

Es gibt eine Sache, die gehört zum Herbst wie die Kohlköpfe auf dem Feld oder die beleuchtet Kürbisse vor den Türen und Fenstern. Das sind grüne Bohnen und die sind im Hexenhaus sehr beliebt, vor allem wenn sie süß-sauer im Glas eingelegt sind. Man kann sie so ganz einfach aus dem Glas naschen oder mit frischen Zwiebelwürfeln und Petersilie zu einem wundervollen Salat anmachen um eine Mahlzeit zu bereichern. Es gibt nur einen großen Nachteil, wie verhext sind die Gläser mit den grünen Bohnen immer ganz schnell geleert oder verschwunden. Natürlich gibt es auch einen großen Vorteil, der alles überwiegt, wenn Du Deinen grünen Bohnensalat selber einmachst weißt Du ganz genau, was an Zutaten im Glas enthalten ist!

Mehr lesen

Würziges Kürbispesto mit Ölsaaten

Werbung

"Bibbidi-babbidi-bu
Salagadula menchicka
bula bibbidi-babbidi-bu"

So oder so ähnlich könnte sich der Zauberspruch anhören, mit dem man einen Kürbis in eine prachtvolle Kutsche verwandeln kann. Zumindest wenn man Zauberkräfte besitzt 😉 . Aber denkt daran, er wirkt nur für einen Abend und um Mitternacht ist die Verwandlung von einer Sekunde auf die andere wieder vorbei!

Für alle anderen habe ich hier ein wundervoll herbstliches Rezept für Würziges Kürbispesto mit Ölsaaten, denn auch so kann man einen Kürbis gekonnt verzaubern! Das Kürbispesto ist perfekt zur Resteverwertung geeignet und kann dann zu Nudeln kombiniert oder als Brotaufstrich verzehrt werden.

Viel Spaß also bei diesem schnellen herbstlichen Genuß!

Mehr lesen

Käsekuchen ohne Boden

"Backe, backe Kuchen,
Der Bäcker hat gerufen.
Wer will guten Kuchen backen,
der muss haben sieben Sachen,
Eier und Schmalz,
Zucker und Salz,
Milch und Mehl,
Safran macht den Kuchen gehl!
Schieb, schieb in’n Ofen ’nein."

Ich denke dieses alte Kinderlied kennt jeder, ich habe es als Kind immer gerne gesungen. Auch wenn ich mich lange gefragt habe was denn bitte Safran ist und was dieses "gehl" sein soll 🙂 . Irgendwie konnte mir aber auch lange keiner meine Frage beantworten.

Noch viel lieber habe ich allerdings mit meiner kleinen Schwester um die Wette die Teigschüsseln ausgeschleckt, hmmmm! Damals hatten wohl noch die Wenigsten im Sinn, dass es wegen Salmonellen gefährlich sein könnte, rohen Teig zu schlecken. Jetzt kannst Du Dir ausrechnen wie alt die Hexe tatsächlich schon ist 😀 .

Nun aber endlich zu diesem zauberhaften Käsekuchen ohne Boden! Das hier ist ein Rezept ganz nach meinem Geschmack, schnell, einfach, aber super lecker! Den vollen Käsekuchengeschmack ohne das lästige Mürbeteig kneten, kühl stellen und vorbacken. Alle Zutaten in eine Schüssel, rühren, backen, fertig! Falls Du das Rezept dann doch etwas ausführlicher nachlesen möchtest wirst Du weiter unten fündig, viel Spaß dabei!

Mehr lesen

Fruchtiger Erdbeeressig mit Rosmarin

Werbung

Leuchtend rot, süß und saftig - die Erdbeere! Ich als Kräuterhexe finde es total interessant und vor allem passend, dass die Erdbeere zu den Rosengewächsen gehört. Und sie scheinen die Menschheit schon lange zu begleiten, schon in der Steinzeit standen sie mit auf unserem Speiseplan! Auch wenn die Erdbeeren von damals wahrscheinlich mehr mit den kleinen Walderdbeeren gemein hatten, als mit den großfrüchtigen Exemplaren, die wir heute überwiegend verwenden. Die Walderdbeeren gehören untrennbar zu meinen Kindheitserinnerungen, da sie auf dem schattigen Teil unseres Grundstücks wuchsen. Wir Kinder liefen im Sommer jeden Tag entlang um zu sehen, ob es wieder eine kleine reife Schönheit gab, die vernascht werden konnte.

In meiner Hexenküche findet die Erdbeere eher im pikanten, als im süßen Teil seine Bestimmung. Ich liebe sie im Salat als fruchtige Beilage, aber auch wie hier als Geschmackszutat für einen herrlich fruchtigen roten Essig. Somit ist dieser Erdbeeressig nicht nur eine Gaumen-, sondern auch ein Augenschmaus! Damit das Aroma wundervoll rund wird gab es noch etwas Rosmarin und Schokoladenpfeffer mit in die Flasche. Wie dieser zauberhafte Essig angesetzt wird kannst Du wie immer weiter unten im Rezept nachlesen!

Mehr lesen

Holunderblüten Hibiskus Sirup

Werbung

Die kleine Hexe hat Durst, wenn es so warm ist ganz besonders! Damit es im Hexenhaus nicht immer Wasser oder Tee zu trinken gibt kommt heute Abwechslung ins Sirupregal! Noch gibt es Holunderblüten und so wurde vor ein paar Tagen zauberhafter Holunderblüten Hibiskus Sirup gebraut. Er verbindet die herrlich kräftige Farbe und das Fruchtige der Hibiskusblüten mit dem erfrischenden und einzigartigen Geschmack von Holunderblüten. Gebraut wird er ganz ähnlich wie der klassische Holunderblütensirup und so gilt auch hier, die Wartezeit bis der Sirup endlich fertig und abgekühlt ist, ist schlimmer als die Arbeit, die man mit der Zubereitung hat!

Mehr lesen

Holunderblüten in Backteig (glutenfrei, vegan)

Werbung

Die letzten Holunderblüten in Backteig oder wie man in meiner alten Heimat sagt, Hollerküchlein, habe ich noch glutenhaltig gegessen. Nachdem ich hier oben nach dem Umzug inzwischen heraus gefunden habe, wo ich zauberhafte Holunderblüten sammeln kann, war der passende Zeitpunkt gekommen einen glutenfreien Backteig zu zaubern. Da mir Eier im Zusammenspiel mit Fett immer noch Probleme bereiten war meine Idee den Backteig eifrei auszuprobieren. Was soll ich sagen, mit eine paar einfachen Zutaten ist es mir auf Anhieb gelungen leckere Holunderblüten in Backteig glutenfrei und vegan, zu zaubern. Sogar die Nachwuchshexe war ganz begeistert und hat mir einiges wegschnabuliert 😉 . Wenn Du also die letzten Holunderblüten des Jahres in Backteig genießen möchtest solltest Du gleich noch auf die Suche gehen!

Mehr lesen

Zwiebel Rotwein Chutney

Es gibt Rezepte, die will man schon immer ausprobieren, kommt aber aus irgend welchen Gründen nicht dazu. Und dann, als ob das Schicksal es so wollte, hat man noch etwas Rotwein übrig (ja, ich weiß, ich weiß, Rotwein und übrig sind zwei Dinge, die eigentlich nicht zusammen passen 😉 ) und rote Zwiebeln, die verarbeitet werden müssen. Da im Hexenhaus so wenig wie möglich verkommen soll war ich ja praktisch gezwungen mich endlich an die Zubereitung des zauberhaften Zwiebel Rotwein Chutney zu machen. Wie immer habe ich mir im Vorfeld verschiedene Rezepte dafür zu Gemüte geführt und meine eigene Kreation zusammen gestellt. Was soll ich sagen? Der erste Versuch hat mich gleich voll überzeugt und so esse ich im Moment mein Käsebrot ganz dekadent auch zum Frühstück am liebsten getoppt mit Zwiebel Rotwein Chutney!

Falls Du es auch ausprobieren möchtest kommt hier das Rezept!

Mehr lesen

Rhabarber Passionsfrucht Sirup

Werbung

Die erste Hitzewelle ist in diesem Jahr schon überstanden, die nächste wird wohl nicht lange auf sich warten lassen. Für mich als Schattenwesen ist das die anstrengendste Zeit im ganzen Jahr. Ich hoffe jedes Jahr aufs Neue, dass der heiße Teil des Sommers so schnell als nur möglich an mir vorbei zieht. Alternativ verbringen ich soviel Zeit als nur möglich im Keller, da ist es nicht nur schön dunkel, sondern vor allem kühl. Nichts desto trotz muss auch eine Hexe darauf achten ihren Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten. An einem lauen Sommerabend trinkt die Hexe auch gerne einmal eine Limonade, eine die ihr besonders gut schmeckt ist die Rhabarber Passionsfrucht Limonade aus selbst gekochtem Sirup, der noch mit etwas Tonkabohne verfeinert wurde! Wenn Du diese zauberhafte Limonade auch probieren möchtest koche Dir diesen erfrischenden Rhabarber Passionsfrucht Sirup auf Vorrat und sei gegen die Hitze gewappnet!

Mehr lesen

Bärlauchblüten Öl

Werbung

Auch in diesem Frühjahr ist die Hexe einige Male ausgeschwärmt um Bärlauch zu sammeln! Nachdem ich einen wundervollen Platz gefunden habe, an dem der Bärlauch zuhauf wächst, hatte ich diese Jahr auch die Möglichkeit Bärlauchblüten ausgiebig zu nutzen. Ein wahres Blütenmeer in Weiß hatte mich empfangen, einfach nur wunderschön! Ich habe die Gunst der Stunde genutzt und nicht nur Bärlauchblüten Salz, sondern auch Essig und Öl angesetzt. Das Rezept für das würzige Bärlauchblüten Öl findest Du in diesem Beitrag. Es geht ganz einfach, probiere es doch einfach einmal aus!

Mehr lesen