Bärlauchblüten Salz

Sobald im Frühjahr das erste frische Grün sprießt geht es in der Hexenküche mit der Vorratshaltung los. Dann dauert es auch nicht mehr lange, bis die ersten Bärlauchblüten geerntet werden können. Wenn die Knospen noch geschlossen sind kann man sie als Kapernersatz einlegen oder kurz angebraten etwa auf dem Salat als Topping genießen. Nachdem sie einmal aufgeblüht sind kann man damit dieses wundervolle Bärlauchblüten Salz ansetzen. Es hat einen wundervoll dezenten Knoblauchgeruch und -Geschmack und kann herrlich vielseitig eingesetzt werden!

Kraeuter
Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Sojafrei
Raw

Zutaten:

Für das Salz:

2 handvoll Bärlauchblüten
Salz (Menge je nach Größe des Glases)

Zum Aufbewahren:

1 Schraubglas

Zubereitung:

In diesem Fall ist Zubereitung sehr hoch gegriffen, es ist wirklich sehr simpel das Salz mit den Bärlauchblüten abwechselnd in ein Glas zu schichten.

So wird es gemacht:

Die erste Schicht besteht aus Bärlauchblüten.

Die nächste Schicht besteht aus Salz, dabei sollten die Blüten bedeckt werden.

So wird immer weiter geschichtet, die letzte Schicht besteht aus Salz und sollte auch hier die Blüten bedecken.

Danach wird das Glas verschlossen und für mindestens 14 Tage gut verstaut.

Danach kannst Du das Salz - und die Blüten - entweder so verwenden, oder im Mörser oder Mixer noch homogen zum Salz zerkleinern.

Variation:

Du kannst Bärlauchblüten auch mit Löwenzahnblüten oder fein geschnittenen Bärlauchblättern abwechselnd schichten und so neue Variationen erfinden!

Viel Spaß beim Wildblütensalz zaubern und Genießen!

Bärlauchblüten können als Knospen oder Blüten verzaubert und vernascht werden!

Tipp:

Müssen die Gläser wirklich sterilisiert werden?

Nein, nicht zwingend, aber die Gläser sollten penibel sauber sein. Mit dem Sterilisieren durch kochendes Wasser gehe ich für mich persönlich auf Nummer sicher. 

Wichtig ist dabei, dass die Gläser und Deckel tatsächlich mindestens 8 Minuten im sprudelnd kochendem Wasser verbleiben!

Falls Du sehr kalkhaltiges Wasser hast kannst Du einen Spritzer Essig oder etwas Zitronensäure mit ins Wasser geben, dann bleiben die Gläser glänzend und es legt sich keine Kalk auf der Oberfläche ab.

Ich habe schon des Öfteren gelesen, dass die Gläser auch im Backofen auf 130°C für 15 Minuten sterilisiert werden können. Vorher sollen sie kurz in möglichst heißes (kochendes) Wasser getaucht werden. Der Nachteil dabei, die Deckel dürfen nicht mit in den Backofen und müssen trotzdem ausgekocht werden! Ich habe es noch nie ausprobiert, gebe den Tipp aber gerne weiter. 

Gebrauchte Twist-off Gläser verwenden

Nachtrag zum Thema Deckel auskochen, falls Du Twist-off Gläser verwenden möchtest, deren Deckel unangenehm riechen. Nach einem Bad in kochendem Wasser, welches acht bis zehn Minuten dauert ist der lästige Geruch verschwunden!

Ach ja, verwende bitte nur Deckel, die unbeschadet sind und an keiner Stelle rosten! Ansonsten läufst Du Gefahr, dass der Deckel nicht richtig schließt oder Dein Einmachgut verdirbt.

Bärlauch, so wächst er in der freien Natur meist an Bachufern!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.