Bärlauchblüten Salz

Sobald im Frühjahr das erste frische Grün sprießt geht es in der Hexenküche mit der Vorratshaltung los. Dann dauert es auch nicht mehr lange, bis die ersten Bärlauchblüten geerntet werden können. Wenn die Knospen noch geschlossen sind kann man sie als Kapernersatz einlegen oder kurz angebraten etwa auf dem Salat als Topping genießen. Nachdem sie einmal aufgeblüht sind kann man damit dieses wundervolle Bärlauchblüten Salz ansetzen. Es hat einen wundervoll dezenten Knoblauchgeruch und -Geschmack und kann herrlich vielseitig eingesetzt werden!

Mehr lesen

Ziegenfrischkäse mit Bärlauch

Das erste Highlight im Frühling ist für die Hexe eindeutig die Bärlauch Ernte. Hier oben im Norden dauert es etwas länger, bis das frische Grün endlich aus der Erde spitzt. Dafür kann man ihn aber auch ein paar Tag länger ernten! Inzwischen blüht er trotz des feucht kalten norddeutschen Wetters und so können auch Knospen und Blüten geerntet und verarbeitet werden. Wer sich allerdings nicht so gut auskennt, sollte auf den Händler seines Vertrauens bauen, und dort die frischen grünen Blätter erwerben!

Eine Möglichkeit die würzigen scharfen Blätter weiter zu verarbeiten ist dieser wundervolle Ziegenfrischkäse mit Bärlauch. Hier findet er vielseitig Verwendung, als Brotaufstrich, als Nudelfüllung, schlicht zu Kartoffeln oder für die Zubereitung von Saucen! Einmal gezaubert kann er variabel eingesetzt werden und verfeinert auch Deine Frühlingsküche!

Mehr lesen

Veganes Bärlauchpesto mit Zedernüssen

Werbung

Weißt Du welchen Geruch meine Hexennase im Frühling liebt? Genau, den von herrlich frischem Bärlauch! Schade, dass die Erntezeit nur so kurz ist. Aber wenn es dann welchen gibt wird er in der Hexenküche zu vielen verschiedenen Köstlichkeiten verzaubert.
Da ich von einer lieben Kollegin ein riesige Tüte Bärlauch bekommen habe musste dieser natürlich schnell verarbeitet werden! Heraus gekommen ist dieses wundervolle vegane Bärlauchpesto. Nun wartet es im Kühlschrank auf seinen Einsatz, ich freu mich schon so darauf!

Mehr lesen

Paprika Zwiebel Creme

Eigentlich ist sie nie vorbei, die Grillsaison! Im Sommer jagt ein Fest das andere und gerne sitzt man mit Freunden oder der Familie zusammen und lässt es sich gut gehen. Deshalb gibt es heute eine Ajvar Version aus der Hexenküche, die sich bei solchen Festen immer gut macht! Ganz egal, ob zu Gegrilltem, pur aufs Brot, auf einem bunten Buffet oder noch im Glas als Gastgeschenk.

Diese pikante Paprikacreme macht einfach immer eine gute Figur!

Mehr lesen

Veganes Bärlauchpesto mit Walnüssen und getrockneten Tomaten

Werbung

Bärlauchzeit, eine der kulinarisch leckersten Zeiten für die Hexe! Damit fängt für mich der Frühling so richtig an und während im Hexenhaus Bärlauch verarbeitet wird duftet es einfach wundervoll nach dem grünen Kraut. Eine der einfachsten Möglichkeiten den Geschmack von Bärlauch haltbar zu machen ist die Zubereitung von Pesto. Das geht schnell und einfach und das Pesto kann -solange es mit Olivenöl bedeckt ist- fast unendlich im Kühlschrank gelagert werden. Diese Rezept verwendet heimische Walnüsse statt Pinienkerne und getrocknete Tomaten, die dem Pesto einen vollen Geschmack verleihen.

Mehr lesen

Grundrezept Cashew Frischkäse

Werbung

Cremige Salatsoße, frische Creme auf Flammkuchen, ein erfrischender Kräuter Dip für rohe Gemüsesticks oder gebratene Kartoffeln. Das alles kann man aus dem Ergebnis eines Grundrezept Cashew Frischkäse zaubern! Das Beste daran, diese rein pflanzliche Alternative ist vegan und damit natürlich auch laktosefrei, außerdem gluten- und sojafrei! Für mich mit meinen vielen Unverträglichkeiten einfach wunderbar. Gezaubert ist der Cashew Frischkäse ganz einfach, es braucht lediglich etwas Zeit zum Einweichen! Probier es doch einfach einmal aus! 

Mehr lesen

Veganer Obatzda (gluten- und sojafrei)

Kennt Ihr das auch? Da will Hexe unbedingt etwas ausprobieren, das an eine bestimmte Zeit im Jahr gebunden ist, in diesem Fall ans Oktoberfest. Aber irgendwie kommt man partout nicht dazu, schon ist die Zeit verstrichen und andere Dinge sind auf einmal viel wichtiger.

So ging es mir letztes Jahr mit diesem Rezept: Veganer Obatzda (gluten- und sojafrei), ich bin einfach nicht dazu gekommen. Auch wenn es sich heute schon fast nach Winter anfühlt gibt es endlich das Rezept für die vegane Alternative des bayerischen Klassikers zur Wiesenzeit! Probiert es doch einfach einmal aus, es geht wirklich sehr einfach! 

Mehr lesen

Mediterran aromatisiertes Olivenöl

Werbung

Wie Du bestimmt schon bemerkt hast liebt die Hexe die mediterrane Küche! Heute kommt ein einfaches Rezept für eine der Basiszutaten: Mediterran aromatisiertes Olivenöl!

Dieses wundervolle Öl ist so vielseitig zu verwenden, Du kannst damit Weißbrot beträufeln und es anschließend rösten, es für Deinen italienischen Salat verwenden, mit seiner Hilfe Feta grillen oder überbacken, Fisch oder Meeresfrüchte verfeinern ... Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es eignet sich auch wunderbar zum Verschenken 😉 . Probier es also einfach einmal aus, es geht ganz simpel anzusetzen und kann problemlos nach Deinem eigenen Geschmack abgewandelt werden! 

Mehr lesen

Mediterranes Kräutersalz

Nachdem das Wetter uns endlich für ein paar Tage aus seinem festen Hitzegriff entlassen hat ist der ideale Zeitpunkt um Kräuter zu ernten! Aus mediterranen Kräutern und grobem Meersalz kannst Du ein wunderbares Mediterranes Kräutersalz zaubern! Damit kannst Du den ganzen Herbst und Winter über wunderbare Tomatensaucen, frische oder gekochte Salate und noch vieles mehr ganz einfach mediterran würzen! Auch als selbstgemachtes Geschenk sind solche Kräutersalze im Glas hübsch verpackt ein toller Hingucker! Machs Dir ganz einfach selber 😉 ! 

Mehr lesen

Mediterrane Avocado Frischkäsecreme mit Basilikum

Diese wundervolle Mediterrane Avocado Frischkäsecreme mit Basilikum habe ich vor ein paar Tagen in einer Dokumentation gesehen und beschloss sie gleich auszuprobieren. Leider gab es kein ausführliches Rezept mit genauen Mengenangaben dafür, nur eine ungefähre Aufzählung der Zutaten. Ich habe mich darum umso mehr gefreut, als der erste Versuch gleich so gut gelang! Diese herrlich erfrischende Creme gab es dann anschließend zum Abendessen mit Kartoffeln und Radieschen, ein köstliches, leichtes Sommergericht. 

Mehr lesen