Veganes Bärlauchpesto mit Walnüssen und getrockneten Tomaten

Werbung

Bärlauchzeit, eine der kulinarisch leckersten Zeiten für die Hexe! Damit fängt für mich der Frühling so richtig an und während im Hexenhaus Bärlauch verarbeitet wird duftet es einfach wundervoll nach dem grünen Kraut. Eine der einfachsten Möglichkeiten den Geschmack von Bärlauch haltbar zu machen ist die Zubereitung von Pesto. Das geht schnell und einfach und das Pesto kann -solange es mit Olivenöl bedeckt ist- fast unendlich im Kühlschrank gelagert werden. Diese Rezept verwendet heimische Walnüsse statt Pinienkerne und getrocknete Tomaten, die dem Pesto einen vollen Geschmack verleihen.

Mehr lesen

Haltbare Bärlauchpaste in Olivenöl

Wie kann man Bärlauch haltbar machen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, aber leider büßt der Bärlauch meist deutlich seinen Geschmack ein. Es gibt allerdings eine Möglichkeit, mit der man den wundervollen Genuß noch für ein paar Wochen konservieren kann. Bärlauchpaste- ganz fix und einfach gemacht!

Mehr lesen

Bärlauchsalz ganz einfach selber machen

Frischen Bärlauch zu konservieren ist gar nicht so einfach, leider gibt es ihn jedes Jahr nur für ein paar Wochen zu pflücken oder zu kaufen. Danach muss die Hexe dann das restliche Jahr schmachten und darauf warten, bis es endlich wieder soweit ist. Eine Möglichkeit diesen einzigartigen Geschmack zu konservieren ist leckeres Bärlauchsalz selber zu machen. Das geht wirklich ganz einfach und man hat länger was davon, vor allem in dem Raum, indem die Mischung trocknet 😉 . Falls Du also auch etwas Wildkräuter Frühlingsfeeling für die nächsten Wochen konservieren möchtest probiere es doch einfach einmal aus!

Mehr lesen