Dinkelpizza mit mediterraner Sojacreme, Spinat, Tomaten und Pinienkernen

Pizzazeit ist Familienzeit, so ist es zumindest bei uns im Hexenhäuschen! Die Bewohner des Hexenhauses knuspern am liebsten Pizza mit richtig dickem Boden. Da ich im veganen Kühlregal eine tolle Neuigkeit (den mediterran eingelegten Sojakäse) entdeckt habe, wurde dieser gleich als Zutat für die wunderbare Dinkelpizza mit mediterraner Sojacreme, Spinat, Tomaten und Pinienkernen verwendet. Ich muss gestehen, wir waren alle begeistert und obwohl ich mit Soja sehr vorsichtig bin, da ich es schlicht und einfach oft nicht vertrage, hat mir die mediterrane Creme keinerlei Probleme bereitet. Hier also eine zauberhafte vegane Pizzavariante mit herrlich mediterranem Geschmack, probier es doch einfach einmal aus!

Mehr lesen

Fruchtige Beeren Puffreis Schokolade

Ich bin verliebt! In was ich mich verguckt habe möchtest Du wissen? In diese Fruchtige Beeren Puffreis Schokolade, die nicht nur glutenfrei, sondern auch noch vegan ist! Der neueste Hype sind ja Fruchtpulver, die inzwischen überall beworben werden. Ich habe mein eigenes Fruchtpulver gemacht, indem ich gefriergetrocknete Himbeeren und Erdbeeren gemahlen habe. Dieses Pulver habe ich mit den Zutaten für eine weiße Vanilleschokolade und Vollkorn Puffreis gekreuzt, heraus gekommen ist eine süße und sehr fruchtig schmeckende Beeren Schokolade mit Puffreis! Ein bisschen erinnert sie an Schokolade mit Joghurtfüllung, herrlich frisch und leicht! Noch dazu ist sie wirklich einfach zu zaubern! Wie genau kannst Du hier nachlesen!

Mehr lesen

Filoteigkörbchen mit pikanter Gyros Füllung (vegan)

Es gibt hier im Hexenlabor hin und wieder auch Rezepte für pikante Leckereien, wie diese Filoteigkörbchen mit pikanter Gyros Füllung (vegan)! Bei diesem Gericht, dass auch sehr gut kalt als Fingerfood gereicht werden kann spielt Jackfrucht die Hauptrolle. Mit Gyros Gewürz und frischem mediterranen Gemüse wird sie zu einer griechisch angehauchten Füllung für die knusprigen Filoteigkörbchen zubereitet. Die schmecken pur, mit einem Griechischen Salat und Tzatziki oder anderen mediterranen Köstlichkeiten gleichermaßen gut!

Probier sie doch einfach einmal aus!

Mehr lesen

Glutenfreies Bananenbrot (vegan)

Selten habe ich für die Entwicklung eines Rezeptes so viele völlig unterschiedliche Rezepte gelesen. Heraus kommen sollte ein Glutenfreies Bananenbrot (vegan), welches möglichst einfach zuzubereiten ist und ohne zu exotische Zutaten auskommt. Ich habe viel gelesen und einiges ausprobiert, mit dem letzten Ergebnis war ich sehr zufrieden. Das Bananenbrot ist durch die vielen Bananen süß, aber dadurch, dass "nur" noch etwas Agavendicksaft zugegeben wird, nicht zu süß. Außerdem bleibt es durch den hohen Fruchtmusanteil lange weich, ich bin wirklich angetan! Lange Rede, kurzer Sinn, hier kommt also endlich das Rezept für Hexes erstes glutenfreies Bananenbrot!

Mehr lesen

Gebackene Süßkartoffeltaler mit Rote Bete Hummus und frittierten Kichererbsen

Du hast einmal Lust auf etwas ganz Neues und magst Süßkartoffeln und Rote Bete? Dann habe ich hier einen tollen Vorschlag für Dich: Gebackene Süßkartoffeltaler mit Rote Bete Hummus und fritttierten Kichererbsen! Ich war zuerst hauptsächlich von der herrlichen Farbkombination angetan, dann fand ich den Geschmack einfach zauberhaft! Die Süßkartoffeltaler werden schonend im Ofen gebacken, das Rote Bete Hummus besticht durch frische Zutaten und die frittierten Kichererbsen sind schön knusprig und komplettieren das Ganze. Ich habe bei den Kichererbsen und der Roten Bete zur fertig gekochten Variante gegriffen, dadurch ist dieses tolle Gericht schnell zubereitet!

Mehr lesen

Vegane Schifferknoten – Schmalzgebäck aus Hefeteig

Veganer Hefeteig, schmeckt das überhaupt? Die Bewohner des Hexenhauses haben festgestellt das es schmeckt, sehr gut sogar! Die veganen Schifferknoten - Schmalzgebäck aus Hefeteig, waren so schnell verschwunden, so schnell konnte die Hexe gar nicht gucken 😉 ! Der vegane Hefeteig benötigt keine exotischen Zutaten und ist genauso schnell und einfach wie ein herkömmlicher Hefeteig verarbeitet. Einen Unterschied zu klassischem Hefeteig ist bei dem Fettgebackenen überhaupt nicht zu schmecken, einfach süß und lecker!

Mehr lesen

Vanillepudding auf sommerlicher Obstmischung mit Fruchtspiegel

Des Öfteren kommt es im Hexenhaus vor, dass ich eigentlich "nur" etwas aus den vorhandenen Lebensmitteln zaubere, um Resteverwertung zu betreiben. So, wie in diesem Fall, ist das Ergebnis dann aber so gut und überzeugend, dass es als Beitrag in die Hexenküche aufgenommen wird. Gestern gab es Vanillepudding auf sommerlicher Obstmischung mit Fruchtspiegel, dass klingt viel komplizierter, als es eigentlich ist! In jedem Fall schmeckt es allerdings wundervoll frisch und fruchtig, so erinnert wenigstens diese leckere Nachspeise an den Frühling, der hoffentlich demnächst kommt!

Mehr lesen

Vegane Feuerspatzen mit Rumrosinen

Dieses Rezept wollte ich schon so lange einmal ausprobieren, doch immer wieder kam irgend etwas dazwischen. Endlich kommt hier also das Rezept für vegane Feuerspatzen mit Rumrosinen! Grunstätzlich wird ein veganer Hefeteig genauso wie ein herkömmlicher zubereitet, nur die Zutaten unterscheiden sich leicht. Einen großen Unterschied zwischen den beiden Varianten gibt es für mich dann allerdings doch! Die vegane Variante kann ich vernaschen, ohne hinterher Bauchschmerzen zu bekommen, welche Wohltat. Meine Testesser konnten weder in Konsistenz, noch Geschmack einen Unterschied zu herkömmlichen Feuerspatzen erkennen. Fazit, die vegane Version wird es in Zukunft auf jeden Fall öfters geben!

Mehr lesen

Glutenfreie vegane Milchbrötchen mit Rumrosinen

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie schön dass das ist! Einfach zu einem - süßen - Gebäck greifen zu können, ohne irgendwelchen Nachwirkungen befürchten zu müssen! Natürlich habe ich die letzten Jahre auch Brot und Kuchen gegessen, aber oft ging es mir danach gar nicht gut. Damit auch Ihr in Zukunft bedenkenlos zugreifen könnt, gibt es hier nach und nach meine Rezepte, die ich entwickle. Heute eines für glutenfreie vegane Milchbrötchen mit Rumrosinen, perfekt für das Frühstück! Sie sind wunderbar weich und fluffig geworden, die Krume ganz locker, wie Ihr auf den Fotos sehen könnt! Den Bewohnern des Hexenhauses haben sie einfach wunderbar geschmeckt!

Mehr lesen

Veganes Mett – einfach lecker

Die vegane Küche hat ja mehr oder weniger durch Zufall im Hexenhaus Einzug gehalten. Meine Liebste verträgt kein Fleisch, ich keine Milchprodukte oder Eier und Gluten nur eingeschränkt. Um dann nicht jeden Tag mehrfach in verschiedenen Ausführungen kochen zu müssen, gibt es meist einfach vegane Mahlzeiten, Kuchen oder Gebäck. Dadurch bin ich auch immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen und Rezepten. Auf einer dieser Ausflüge in die unendlichen Weiten des Internets, sah ich den Link zu veganem Mett, und war einfach nur neugierig. Und was soll ich sagen, die Zubereitung war tatsächlich so einfach wie versprochen und das Warten, bis endlich probiert werden konnte wurde lang und länger. Dann aber ging alles sehr schnell und nach ein paar Fotos und dem Frühstück mit der ganzen Familie war das vegane Mett wie durch Zauberhand ganz schnell wieder verschwunden.

Mehr lesen