Fruchtige Essig Creme

Werbung

Besonders in der kalten Jahreszeit braucht die Hexe ab und an etwas, dass sich wenigstens nach Sommer anfühlt oder schmeckt. Dazu gehören eindeutig viele mediterrane Köstlichkeiten, aber auch bunte Salate, die die Laune schon allein durch Ihre wundervollen Farben heben. Was wäre allerdings ein solcher Salat ohne eine Fruchtige Essig Creme? Im Handel habe ich sie bis Ende letzten Jahres als Creme Aceta Balsamico rosso gekauft. Leider enthält meine Lieblingsmarke Weizenmehl und ist so für mich inzwischen tabu. Es musste also schnell eine Alternative her und die Hexe wäre nicht die Hexe, wenn sie nicht versuchen würde selbst etwas zu brauen! Heraus gekommen ist ein ganz einfaches Rezept, das meist mit nur zwei Zutaten auskommt! Du benötigst lediglich etwas Zeit und Geduld, dann kannst Du Deine eigene Fruchtige Essig Creme zaubern! 

Mehr lesen

Grundrezept Cashew Frischkäse

Werbung

Cremige Salatsoße, frische Creme auf Flammkuchen, ein erfrischender Kräuter Dip für rohe Gemüsesticks oder gebratene Kartoffeln. Das alles kann man aus dem Ergebnis eines Grundrezept Cashew Frischkäse zaubern! Das Beste daran, diese rein pflanzliche Alternative ist vegan und damit natürlich auch laktosefrei, außerdem gluten- und sojafrei! Für mich mit meinen vielen Unverträglichkeiten einfach wunderbar. Gezaubert ist der Cashew Frischkäse ganz einfach, es braucht lediglich etwas Zeit zum Einweichen! Probier es doch einfach einmal aus! 

Mehr lesen

Veganer Obatzda (gluten- und sojafrei)

Kennt Ihr das auch? Da will Hexe unbedingt etwas ausprobieren, das an eine bestimmte Zeit im Jahr gebunden ist, in diesem Fall ans Oktoberfest. Aber irgendwie kommt man partout nicht dazu, schon ist die Zeit verstrichen und andere Dinge sind auf einmal viel wichtiger.

So ging es mir letztes Jahr mit diesem Rezept: Veganer Obatzda (gluten- und sojafrei), ich bin einfach nicht dazu gekommen. Auch wenn es sich heute schon fast nach Winter anfühlt gibt es endlich das Rezept für die vegane Alternative des bayerischen Klassikers zur Wiesenzeit! Probiert es doch einfach einmal aus, es geht wirklich sehr einfach! 

Mehr lesen

Mediterrane Avocado Frischkäsecreme mit Basilikum

Diese wundervolle Mediterrane Avocado Frischkäsecreme mit Basilikum habe ich vor ein paar Tagen in einer Dokumentation gesehen und beschloss sie gleich auszuprobieren. Leider gab es kein ausführliches Rezept mit genauen Mengenangaben dafür, nur eine ungefähre Aufzählung der Zutaten. Ich habe mich darum umso mehr gefreut, als der erste Versuch gleich so gut gelang! Diese herrlich erfrischende Creme gab es dann anschließend zum Abendessen mit Kartoffeln und Radieschen, ein köstliches, leichtes Sommergericht. 

Mehr lesen

Chili Meerrettich im Glas

Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal Meerrettich im Glas selber gemacht. Nachdem das ein großer Erfolg war wünschte sich meine Liebste dieses Jahr eine schärfere Version des Ganzen. Also habe ich beschlossen den Meerrettich nicht zu wässern und zusätzlich mit Chili aufzupeppen. Der Versuch scheint gelungen, auch wenn der fertige Meerrettich nicht soooo scharf ist, wie wir erwartet hatten. Falls Ihr es also richtig scharf mögt dürft Ihr ruhig zu mehr oder richtig scharfen Chilis greifen, probiert es einfach aus! 

Mehr lesen

Gebackene Süßkartoffeltaler mit Rote Bete Hummus und frittierten Kichererbsen

Du hast einmal Lust auf etwas ganz Neues und magst Süßkartoffeln und Rote Bete? Dann habe ich hier einen tollen Vorschlag für Dich: Gebackene Süßkartoffeltaler mit Rote Bete Hummus und fritttierten Kichererbsen! Ich war zuerst hauptsächlich von der herrlichen Farbkombination angetan, dann fand ich den Geschmack einfach zauberhaft! Die Süßkartoffeltaler werden schonend im Ofen gebacken, das Rote Bete Hummus besticht durch frische Zutaten und die frittierten Kichererbsen sind schön knusprig und komplettieren das Ganze. Ich habe bei den Kichererbsen und der Roten Bete zur fertig gekochten Variante gegriffen, dadurch ist dieses tolle Gericht schnell zubereitet!

Mehr lesen

Zucchini Fettuccine mit Tomatensoße (glutenfrei, vegan)

Für alle, die im Neuen Jahr leichter essen möchten habe ich hier einen wunderbaren Vorschlag, Zucchini Fettucchine mit Tomatensoße (glutenfrei, vegan)! Das Tolle an diesen Zucchini Bandnudeln ist, dass sie nicht nur lecker schmecken, sondern auch noch so schnell zubereitet sind, dass sie jedes Fertiggericht für Backofen oder Pfanne um Längen schlagen! Seit Herbst haben Zucchini und Karotten Fettuccine und Spaghetti im Hexenhaus Einzug gehalten und werden immer wieder in verschiedenen Geschmacksrichtungen gewünscht und natürlich auch zubereitet. Für die Bandnudeln benötigst Du nur einen Gemüseschäler, dann kann es schon los gehen mit der Zubereitung! Probier es doch einfach einmal aus, vielleicht bist Du ja genauso begeistert wie die Hexe!

Mehr lesen

Kürbis Hummus

Wie Ihr sehen könnt probiere ich im Moment aus, was man aus einem Kürbis so alles zaubern kann. Da hier im Hexenhaus Hummus sehr beliebt ist, lag es nahe, auch einen Kürbis Hummus zu kreieren. Auf Wunsch wurde er nicht scharf, sondern eher fruchtig pikant gehalten. Farblich steht der Kürbis Hummus dem herrlich bunten Herbstwald in nichts nach! Falls Du Lust bekommen hast, probier ihn doch einfach mal aus! Da er nicht nur vegan, sondern auch noch glutenfrei ist, können auch wirklich alle mit schlemmen!

Mehr lesen

Spinneninvasion auf Vollkornbrot (vegan)

Werbung

Die Spinnen sind los! Eklige schwarze Riesenspinnen bevölkern das Halloween Buffet und machen es sich auf kleinen Roggenbrotscheiben mit veganem Frischkäse oder Hummus gemütlich. Wer hätte gedacht, dass ich das jemals schreiben würde, aber die Spinneninvasion auf Vollkornbrot sieht zwar gruselig aus, sie schmeckt auch noch richtig lecker!

Mehr lesen

Gemüsepaste für Brühe (glutenfrei, vegan, sojafrei)

Vor ein paar Tagen hatte ich einmal wieder ein Erlebnis der besonderen Art. Ich wusste, dass ich an diesem Tag nicht viel Zeit zum Kochen hatte und nahme mir fertige Teigtaschen aus dem Kühlregal und Gemüsebrühwürfel mit nach Hause. Ich bereitete aus Wasser und den Brühwürfeln eine Gemüsebrühe zu und lies die Teigtaschen nach Anleitung darin warm werden. Um mich kurz zu fassen, geschmeckt hat es furchtbar künstlich und schlecht war mir danach auch noch. Das sind so Momente, in denen ich wieder weiß, warum ich mich bemühe so viel wie nur möglich selber zu machen. Auf meiner "to do" Liste stand sie schon länger, die Gemüsepaste für Brühe, die glutenfrei, vegan und sojafrei werden sollte. Dieses Erlebnis nahm ich zum Anlass sie tatsächlich auch zuzubereiten. Grundsätzlich ist es etwas Aufwand und braucht seine Zeit, aber man kann die Würzpaste sehr gut auf Vorrat in großer Menge herstellen. Ich habe sie in kleine Schraubgäser gefüllt, diese werden relativ schnell aufgebraucht, so wird garantiert nichts schlecht!

Mehr lesen