Glutenfreies Sauerteig Vollkornbrot

Werbung

Ich habe schon einige glutenfreie Brote gebacken und mit jedem etwas dazu gelernt, allerdings ruhten meine Versuche in letzter Zeit. Vor ein paar Wochen kamen drei Dinge zusammen, ich sah auf Instagram Fotos von glutenfreien Sauerteigbroten, schaltete durch Zufall zu einer Reportage über einen Bäcker, der seine Sauerteigbrote wie vor 100 Jahren backt und bekam meine Zöliakie Diagnose. Das waren genug Gründe um wieder mit glutenfreien Broten zu experimentieren. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden! Hier findest Du das Grundrezept für ein Glutenfreies Sauerteig Vollkornbrot, welches in der Form gebacken werden sollte. Es kann wunderbar mit Ölsaaten oder Nüssen aufgepeppt werden. Der einzige Nachteil, durch den Einsatz des Sauerteiges benötigt die Zubereitung dieses zauberhaften Brotes wesentlich mehr Zeit, die allerdings hauptsächlich aus Wartezeit besteht. Wenn Du die Möglichkeit hast das Glutenfreie Sauerteig Vollkornbrot auszuprobieren, trau Dich, es lohnt sich! 

Mehr lesen

Glutenfreien Sauerteig ansetzen

Werbung

Falls Du genauso neugierig bist wie ich, und gerne einmal versuchen möchtest Glutenfreien Sauerteig selbst anzusetzen, kommt hier eine genaue Anleitung dafür! Du benötigst nur glutenfreies Vollkornmehl, Wasser, Zeit und etwas Geduld. Wenn Du jedes Mal Vor dem Brotbacken vom Sauerteig etwas abnimmst und kühl aufbewahrst kannst Du ihn unendlich weiter verwenden! Er wird mit der Zeit immer kräftiger und somit auch triebstärker, so kannst Du nach und nach die Zugabe von Hefe reduzieren, bis Du sie ganz weg lassen kannst! Ich kann Dich also nur ermutigen es einfach einmal auszuprobieren! 

Mehr lesen

Grundrezept Gehackter Mürbeteig (süß)

Jedes Jahr zu Weihnachten werden unzählige Kekse und Plätzchen gebacken und vernascht. Viele davon entstehen aus Mürbeteig, diesen herzustellen ist auch für den Laien gar nicht schwer! Wenn Du trotzdem ganz genau wissen willst, wie das funkitoniert und wie man aus dem Teig auch noch die Grundlage für wundervollen Kuchen knetest, kannst Du hier nachlesen. Die Hexe präsentiert das Grundrezept Gehackter Mürbeteig (süß), damit kannst Du Motiv- oder Stempelkekse genauso wie den Boden eines Blechkuchens zaubern!

Mehr lesen

Gemüsepaste für Brühe (glutenfrei, vegan, sojafrei)

Vor ein paar Tagen hatte ich einmal wieder ein Erlebnis der besonderen Art. Ich wusste, dass ich an diesem Tag nicht viel Zeit zum Kochen hatte und nahme mir fertige Teigtaschen aus dem Kühlregal und Gemüsebrühwürfel mit nach Hause. Ich bereitete aus Wasser und den Brühwürfeln eine Gemüsebrühe zu und lies die Teigtaschen nach Anleitung darin warm werden. Um mich kurz zu fassen, geschmeckt hat es furchtbar künstlich und schlecht war mir danach auch noch. Das sind so Momente, in denen ich wieder weiß, warum ich mich bemühe so viel wie nur möglich selber zu machen. Auf meiner "to do" Liste stand sie schon länger, die Gemüsepaste für Brühe, die glutenfrei, vegan und sojafrei werden sollte. Dieses Erlebnis nahm ich zum Anlass sie tatsächlich auch zuzubereiten. Grundsätzlich ist es etwas Aufwand und braucht seine Zeit, aber man kann die Würzpaste sehr gut auf Vorrat in großer Menge herstellen. Ich habe sie in kleine Schraubgäser gefüllt, diese werden relativ schnell aufgebraucht, so wird garantiert nichts schlecht!

Mehr lesen

Grundrezept Rührteig

Werbung

In diesem kleinen Beitrag habe ich alles Wissenswerte zum Thema Rührteig zusammen gefasst. Wie ich finde der vielseitigste Teig, der unendlich viele Möglichkeiten bietet. Hier findest Du das Grundrezept, genau passend für eine Gugelhupf Backform, den absoluten Klassiker! Außerdem kannst Du nachlesen, was Du alles für Deinen Teig verwenden und wie Du ihn variieren kannst. Ich hoffe es ist die eine oder andere neue Idee oder Anregung für Dich dabei!

Mehr lesen

Grundrezept veganer Biskuit

In den letzten Wochen wurde im Hexenhaus viel mit dem veganen Biskuit aus Aquafaba experimentiert, daher gibt es heute einen Beitrag "Grundrezept veganer Biskuit". Nachdem Du hier das pure Rezept für den Tortenboden hast, kannst Du jetzt Deiner Phantasie freien Lauf lassen und wundervolle vegane Torten kreieren. Natürlich findest Du aber auch verschiedene Vorschläge für die Verwendung und ein Rezept für eine fruchtige schnelle Erdbeertorte. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Mehr lesen

Grundrezept Hefeteig (süß)

Zu den absoluten Klassikern in der Hexenküche - und nicht nur dort - gehört Hefegebäck. Ich persönlich finde, dass es auf keiner gut sortierten Kaffeetafel fehlen darf. Hefegebäck ist relativ leicht und kann ganz nach Geschmack und Jahreszeit gefüllt werden! Noch dazu ist Hefeteig wundervoll vielseitig einsetzbar! Ganz egal ob Teigtaschen, Schnecken, Blechkuchen oder Hefezopf, das alles geht mit Hefeteig. Damit auch Du beim nächsten Kaffeetrinken glänzen kannst habe ich hier ganz ausführlich das Grundrezept für süßen Hefeteig in Wort und Bild verewigt.

Damit gelingt Dein Hefeteig garantiert!

Mehr lesen

Grundrezept Cookies

Mein ganz persönliches Lieblings Krümelmonster hat sich mal wieder ganz dringend Cookies gewünscht, ganz nach dem Motto "Sie wünschen - wir spielen". Da sie sich nicht recht für eine Sorten entscheiden konnte hab ich verschiedene gezaubert und für alle, die es mir gleich tun wollen den Entstehungsprozess und das Ergebnis dokumentiert. Hier also ein Grundrezept, dass je nach Lust und Laune abgewandelt werden kann. Egal ob mit Schokolade, Nüssen oder Obst, diese Cookies schmecken immer!

Mehr lesen

Grundrezept Wasserbiskuit

Beim Kochen und Backen tauchen immer wieder Rezepte auf, die auch leicht abgewandelt immer zuverlässig gute Ergebnisse zaubern, die Grundrezepte. Heute mache ich den Anfang mit einem Grundrezept für Wasserbiskuit, vielseitig einsetzbar für alle möglichen und unmöglichen Torten, Kuchen und Biskuitrollen. Ob als klassischer Tortenboden, Böden für Obstkuchen oder in Würfel geschnitten mit Obst und Creme als Nachspeise geschichtet, das Rezept für Wasserbiskuit ist wunderbar vielseitig einsetzbar.

Mehr lesen

Grundrezept Französisches Baguette

Es gibt noch so viele Dinge, die ich noch nicht ausprobiert habe. Dazu gehörte bis vor ein paar Tagen auch das orginal Französische Baguette. Ich hatte mir die Zubereitung schon das eine oder andere mal kurz durchgelesen und mir war klar, dass ich dafür Ruhe und Zeit brauchte. Einen Hefeteig zubereiten, falten, wenden, warten, drücken, wieder falten ... Todesmutig habe ich mich also an dieses komplizierte Projekt gewagt und gemerkt, dass es so schlimm gar nicht ist, wenn man sich etwas Zeit nimmt. Damit es Euch etwas leichter fällt habe ich das Ganze in einer Fotostrecke festgehalten, so könnt Ihr Bild für Bild nachvollziehen wie es geht. Also, ran an den Speck, äh ans Mehl meinte ich natürlich!

Mehr lesen