Paprika Zwiebel Creme

Eigentlich ist sie nie vorbei, die Grillsaison! Im Sommer jagt ein Fest das andere und gerne sitzt man mit Freunden oder der Familie zusammen und lässt es sich gut gehen. Deshalb gibt es heute eine Ajvar Version aus der Hexenküche, die sich bei solchen Festen immer gut macht! Ganz egal, ob zu Gegrilltem, pur aufs Brot, auf einem bunten Buffet oder noch im Glas als Gastgeschenk.

Diese pikante Paprikacreme macht einfach immer eine gute Figur!

Klassiker
Scharf
Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Sojafrei
Zuckerfrei

Zutaten:

Für die Paprika-Creme:

1500 g Spitzpaprika, rot
1 Aubergine
1 große rote Zwiebel
1 große weiße Zwiebel
5 Knoblauchzehen
1 rote Peperoni
125 ml Weißweinessig
(6% Säure)
200 ml Pflanzenöl
2 TL Meersalz
Bunter Pfeffer,
frisch gemahlen
1 EL Agavendicksaft

Zum Abfüllen:

3 - 4 mittlere Schraubgläser

Zubereitung:

Das schöne an dieser Gemüsecreme ist, dass die Zutaten nach dem Schneiden im Ofen vor sich hin schmoren. Man kann in Ruhe die Gläser vorbereiten und muss nicht ständig umrühren, damit nichts anliegt.

Die angegebene Menge reicht etwa für drei bis vier mittlere Schraubgläser.

Aber zuerst kommt natürlich die Vorbereitung:

Wasche die Paprika, Peperoni und Aubergine und schäle die Zwiebeln.

Befreie die Knoblauchzehen von ihrem feinen Häutchen und schneide sie in feine Würfel.

Schäle die Aubergine und würfle sie mit den Paprika und Peperoni ebenfalls fein.

Heize als nächstes den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor, der Backrost kommt in die zweite Stufe von unten.

Gib nun die geschnittenen Zutaten mit Essig, Öl, den Gewürzen, Salz und Agavendicksaft in einen feuerfesten Topf. Praktisch ist es, wenn Du ihn dann auch gleich für den Backofen benutzen kannst. Die Mischung lässt Du nun einmal kräftig unter Rühren aufkochen und schmeckst sie ab. Nimm den Topf dann vom Herd und schiebe ihn offen in den vorgeheizten Ofen.

Die Schmorzeit beträgt 120 Minuten bei 200°C Ober- und Unterhitze und vorgeheiztem Backofen.

Rühre die Mischung alle 30 Minuten um und bereite in der Zwischenzeit die Einmachgläser vor. Sie sollten ausgekocht und vorgewärmt werden.

Nach der Garzeit von 120 Minuten nimmst Du den Topf aus dem Backofen und pürierst die Creme nach Deinen Vorstellungen. Ich mag sie mit Stückchen, Du kannst die Gemüsecreme aber auch ganz fein mixen.

Zuletzt wird die Creme noch heiß in die vorbereiteten Schraubgläser abgefüllt und zum Abkühlen beiseite gestellt.

Die Paprika-Zwiebel Creme ist Ajvar geschmacklich, und auch vom Rezept sehr ähnlich, schmeckt aber mehr nach Zwiebeln. Verwendet werden kann sie genauso, also zu Fleisch, besonders zu Gegrilltem. Aber auch zu Reis, Kartoffeln, Gemüse oder schlicht und einfach auf dem Brot schmeckt sie sehr lecker!

Nach dem Öffnen muss die Creme kühl aufbewahrt werden. Ungeöffnet sollte sie bei kühler Aufbewahrung locker sechs Monate haltbar sein. Bei uns hat es noch kein Glas solange geschafft, deshalb kann ich das nicht sicher sagen 😉.

Viel Spaß beim Zaubern und Genießen!

Zuerst kommen alle Zutaten auf den Herd, dann in den Backofen!

Tipp:

Scharf oder nicht scharf - das ist hier die Frage!

Diese Gemüsecreme ist relativ feurig, wenn Du es nicht so mit Schärfe hast, lass einfach die Peperoni weg.
Natürlich geht es auch in die andere Richtung, solltest Du es besonders scharf mögen füge einfach noch mehr Peperoni oder Chilis hinzu!

Schneller Dip

Mit dieser Creme ist superschnell ein fantastischer Dip gezaubert. Einfach Frischkäse, Quark oder Joghurt unterrühren, abschmecken, fertig!

Einen Vorschlag aus dem Hexenlabor dafür findest Du hier:

Fruchtiger Paprika Joghurt Dip

Reicht das heiße Abfüllen zum haltbar machen?

Bisher ist mir noch kein Schraubglas schlecht geworden, allerdings halten sie im Hexenhaus auch nicht wirklich lange durch. Wichtig ist, dass die Gläser und Decke vorher ausgekocht werden. Dabei muss das Wasser mindestens 8 Minuten sprudeln kochen! 

Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest kannst Du die Gläser auch noch zusätzlich einwecken, ich empfehle 30 Minuten auf 90°C.

Jetzt muss das Ajvar nur noch heiß abgefüllt werden.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.