Fruchtiger Paprika Joghurt Dip

Dieser leckere Fruchtiger Paprika Joghurt Dip bringt Abwechslung auf Dein Buffet oder in Deinen Grillabend! Es muss nicht immer Tzatziki sein, auch mit Ajvar und griechischem Joghurt lässt sich was ganz Tolles zaubern! 

Kraeuter
Mediterran
Orientalisch
Glutenfrei
Sojafrei
Zuckerfrei

Zutaten:

Für den Dip:

300 ml Griechischer Joghurt
2 EL Zitronensaft
1 EL Agavendicksaft
2 EL Olivenöl,
extra nativ
3 TL mildes Ajvar
Meersalz
Bunter Pfeffer,
frisch gemahlen
1/2 Bund Petersilie

Zum Garnieren:

Petersilie

Zubereitung:

Dieser Dip ist ganz schnell zubereitet! Ursprünglich gehört er zu den Börek mit Auberginen Füllung, aber er passt ebenfalls auf ein buntes Buffet, als Dip zu Gemüse, Gegrilltem, Salat oder schlicht Fladenbrot und Baguette.

So einfach und schnell geht es:

Beginne mit dem Joghurt und fülle es in eine Rührschüssel.

Presse dann eine halbe Zitronen aus und messe zwei Esslöffel davon ab, gib diese mit in die Schüssel.

Wasche nun die Petersilie und schüttel sie gut ab, schneide oder wiege sie dann fein und gib sie mit zum Joghurt.

Messe als nächstes Ajvar, Agavendicksaft und Olivenöl ab und gib auch diese Zutaten zu. Mahle bunten Pfeffer frisch und gib es mit etwas Meersalz als letzte Zutaten dazu.

Verrühre alle Zutaten gründlich und schmecke sie eventuell noch mit etwas Salz und Pfeffer ab.

Falls Du gerne scharf isst kannst Du auch noch etwas Chili zugeben.

Guten Appetit!

Zu diesen knusprig gebackenen Börek passt der Fruchtige Paprika Joghurt Dip einfach perfekt!

Tipp:

Griechischer Joghurt - was ist daran denn anders?

Naturjoghurt ist nicht gleich Griechischer Joghurt, es gibt einige Unterschiede. Griechischer Joghurt unterscheidet sich in der Herstellung wesentlich von handelsüblichem Joghurt, es fängt schon damit an, dass andere Milchsäurebakterien, als bei uns üblich verwendet werden. Ebenso wird der Griechische Joghurt länger abgetropft und verliert dadurch wesentlich mehr Flüssigkeit. Durch den vermehrten Verlust von Molke hat er eine andere, cremigere Konsistenz als normaler Joghurt, auch der Fettanteil erhöht sich und liegt bei etwa 10%. Durch das etwas andere Herstellungsverfahren ist auch der Eiweißgehalt höher, das alles beeinflußt natürlich auch den Geschmack. Zum Vergleich: Zur Herstellung von 1 kg "normalem" Joghurt wird 1 Liter Milch benötigt, zur Herstellung von 1 kg griechischem Joghurt etwa 4 Liter. Der eine oder andere behauptet, dass der griechische Joghurt durch den erhöhten Fett- und Eiweißgehalt nicht nur besser schmeckt, sondern auch schneller satt macht und man dadurch automatisch weniger davon isst. Ob dem tatsächlich so ist, ich weiß es nicht. Probiere es einfach mal selber aus!

Übrigens:
"Joghurt nach griechischer Art", selbst mit einem Fettgehalt von 10%, ist kein "Griechischer Joghurt"! Ich hab beides verglichen, der Unterschied ist tatsächlich deutlich zu schmecken und auch die Konsistenz ist etwas anders! Wenn man um die andere Herstellungsweise weiß wird auch klar, warum der griechische Joghurt deutlich teurer ist als die "Billigvariante".

Fruchtiger Paprika Joghurt Dip zu knusprigen Börek!

Du fragst Dich was alles zu diesem Fruchtigen Paprika Joghurt Dip passt? Ich habe ein paar Leckereien für Dich heraus gesucht:

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

2 Kommentare zu “Fruchtiger Paprika Joghurt Dip

  1. Moin, wieso heißt das Rezept “Fruchtiger Paprika Joghurt Dip”?
    im Rezept werden keine Paprika verwendet??
    oder wurden die Paprika im Rezept vergessen??
    Grüße Jürgen

    • Hallo Jürgen,

      schön, dass Du in meinem Hexenlabor gelandet bist!
      Das Rezept heißt so, weil Ajvar hauptsächlich aus Paprika besteht.

      Liebe Grüße von der Hexe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.