Buchweizenfladen aus der Pfanne (glutenfrei, vegan)

Manchmal dauert es mit der Umsetzung eines Projektes dann doch etwas länger, als gedacht. Vor gut einem Jahr habe ich ein Rezept für ein "Flaches Fladenbrot aus der Pfanne", dem orientalischen Orginal, das traditionell zu Hummus gereicht wird, veröffentlicht. Kurz danach sollte eigentlich ein glutenfreies Pendant folgen. Aber mein Kopf ist immer so voll Ideen, dass ich mit deren Umsetzung so beschäftigt war, dass die Idee erst einmal ganz in Vergessenheit geriet. Aber endlich, heute ist es soweit! Heute gibt es ein Rezept für einen Buchweizenfladen aus der Pfanne, glutenfrei und vegan! Und das Beste ist, in der Knuspervariante könnt Ihr die flachen Fladen praktisch unbegrenzt aufbewahren. Dann habt ihr etwas griffbereit wenn es mal ganz schnell gehen muss!

Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Sojafrei
Zuckerfrei
Eifrei

Zutaten:

Für den Teig:

250 g Buchweizenmehl (Vollkorn)
150 g Kastanienmehl
250 ml Wasser
2 EL Olivenöl
1/2 TL Meersalz

Zum Kneten und Auswellen:

Buchweizenmehl

Zubereitung:

Das flache Buchweizenfladenbrot aus der Pfanne ist ganz fix zubereitet, wenn man die Ruhe- und Quellzeit nicht mit einrechnet, aber selbst das hält sich in Grenzen.

Siebe das Buchweizen- und Kastanienmehl in eine Rührschüssel, gib das Olivenöl und das Salz dazu.

Miss nun das Wasser ab und gieße es mit zu den anderen Zutaten.

Verrühre diese mit einem Kochlöffel zu einem weichen Teig, er zieht dann im Laufe des Quellen lassens noch etwas an.

Lass nun den Vollkornteig - mit einem Tuch abgedeckt - in der Schüssel etwa 30 Minuten ruhen.

Siebe danach großzügig Mehl auf die Arbeitsfläche und gib den Teig mit Hilfe einer Teigkarte darauf.

Siebe noch einmal großzügig Mehl darüber. Knete soviel Mehl ein, bis der Teig nicht mehr klebt und sich problemlos eine Teigkugel formen lässt.

Forme aus der Kugel eine Rolle und teile diese in fünf etwa gleich große Stücke.

Der Teig ist durch das fehlende Klebereiweiß deutlich empfindlicher als herkömmlicher Teig. Man merkt es besonders beim Ausrollen, da er leicht reißt. Versuche einfach so vorsichtig wie möglich zuerst kleine Kugeln zu formen und diese dann zu Fladen auszuwellen.

Sollte der Fladen reißen und ein Loch entstehen ist das gar kein Problem. Forme einfach noch einmal eine Kugel aus dem Teig und beginne von Neuem. Es ist auch nicht schlimm, wenn die Fladen nicht so schön rund werden, wie der auf dem Foto, Hauptsache sie passen in die Pfanne.

Erhitze eine große Pfanne trocken auf gut mittlere Temperatur und backe die Teigfladen darin pro Seite etwa 1-2 Minuten aus. Bekommt der Fladen die typischen braunen Stellen und wirft Blasen wird er gewendet.

Staple sie anschließend auf einen Teller, damit sie weich bleiben. Das Ausbacken geht sehr zügig, Du solltest also in der Nähe der Pfanne bleiben!

Die Fladen werden am besten noch warm, etwa zu Hummus gereicht.

Knusprig gebacken (in der Pfanne oder dem Backofen) kannst Du sie lange aufbewahren.

Viel Spaß beim Schlemmen und Knuspern!

Tipp:

Ganz fix geschnitten sind die Fladen mit einem Pizzaschneider!

Ganz frisch aus der Pfanne wird das flache Fladenbrot, beispielsweise zu Hummus gereicht, daraus kann aber auch Dürüm zubereitet werden. Lecker ist auch die Abwandlung den Fladen - nachdem er abgekühlt ist - nochmals in der trockenen Pfanne zu backen, dann wird er schön knusprig. Das geht genauso im heißen Backofen, einfach für ein paar Minuten auf einem Backrost knusprig backen! Sehr lecker zu einem bunten Salat oder einfach so zum Knabbern!

Traditionell oriantalisches Fladenbrot aus der Pfanne

In der Hexenküche gibt es natürlich auch ein Rezept für das Orginal, hier wirst Du fündig:
Flaches Fladenbrot aus der Pfanne.

Flaches Fladenbrot gehört einfach zu Hummus!

Neben dem orientalischen Orginal gibt es hier in der Hexenküche inzwischen ganz Variationen!

Hier kommen ein paar leckere Vorschläge:

Zuerst das Orginal:

Hummus

Dann die Variationen:


Paprika Hummus

Curry Hummus

Bärlauch Hummus

Rote Bete Hummus

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Du möchtest noch mehr glutenfreie Rezepte lesen? Dann schau doch einmal hier:

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.