Flaches Fladenbrot aus der Pfanne

Hier wage ich mich - zumindest kulinarisch - einmal in eine ganz andere Region. Diese flache Fladenbrot aus der Pfanne ist ehr im Orient beheimatet. Es ist ganz einfach und schnell aus wenigen Zutaten zubereitet! Der passende Begleiter zu Hummus oder das Grundgerüst für Dürüm. Wenn Du also mal Lust auf die orientalische Küche hast probier es doch einfach aus! 

Orientalisch
Vegan
Laktosefrei
Sojafrei
Zuckerfrei

Zutaten:

Für den Teig:

400 g Weizenmehl
Type 405
250 ml Wasser
1 Schuß Olivenöl
1 TL Salz

Zum Kneten und Auswellen:

Weizenmehl

Zubereitung:

Das flache Fladenbrot aus der Pfanne ist ganz fix zubereitet, wenn man die Ruhezeit nicht mit einrechnet.

Siebe zuerst das Weizenmehl in eine Rührschüssel, gib das Olivenöl und Salz dazu.

Messe nun das Wasser ab und gieße es mit zu den anderen Zutaten.

Anfangs kannst Du den Handmixer mit Knethaken benutzen, im Laufe der Zubereitung des Teiges wirst Du allerdings umsteigen und mit den Händen weiter kneten müssen.

Knete also so lange, bis ein fester Teig entsteht, mindestens aber fünf Minuten. Die Fingerprobe verrät Dir, ob er die richtige Konsistenz hat. Wenn kein Teig mehr am Finger kleben bleibt ist er genau richtig, ansonsten gib einfach noch etwas Mehl zu.

Teile den Teigballen in vier gleichgroße Kugeln und decke diese ab, sie müssen nun 20-30 Minuten ruhen.

Knete sie danach durch und welle sie mit möglichst wenig Mehl zu dünnen Fladen in Pfannengröße aus. Wenn es Dir leichter fällt kannst Du die Fladen zuletzt auch vorsichtig mit den Händen auseinander ziehen.

Erhitze eine große Pfanne trocken auf gut mittlere Temperatur und backe die Teigfladen darin pro Seite etwa 1-2 Minuten aus.

Bekommt der Fladen die typischen braunen Stellen und wirft Blasen wird er gewendet.

Staple sie dann auf einen Teller, damit sie weich bleiben.

Das Ausbacken geht sehr zügig! Die Fladen werden am besten noch warm, z.B. zu Hummus gereicht.

Guten Appetit!

Das Flache Fladenbrot aus der Pfanne passt einfach perfekt zu Orientalischem Hummus!

Tipp:

Ganz fix geschnitten sind die Fladen mit einem Pizzaschneider!

Ganz frisch aus der Pfanne wird das flache Fladenbrot, beispielsweise zu Hummus gereicht, daraus kann aber auch Dürüm zubereitet werden. Lecker ist auch die Abwandlung ihn - nachdem er abgekühlt ist - nochmals in der trockenen Pfanne zu backen, dann wird er schön knusprig. Das geht genauso im heißen Backofen, einfach für ein paar Minuten auf einem Backrost knusprig backen! Sehr lecker zu einem bunten Salat oder einfach so zum Knabbern!

Hört sich lecker an, aber ich muss Gluten meiden!

Inzwischen gibt es in der Hexenküche auch ein glutenfreies Rezept, guckst Du hier: Buchweizenfladen aus der Pfanne, auf dem Foto mit Curry Hummus, ein Traum!

Flaches Fladenbrot gehört einfach zu Hummus!

Flaches Fladenbrot frisch aus der Pfanne zu leckerem orientalischen Hummus:

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

4 Kommentare zu “Flaches Fladenbrot aus der Pfanne

  1. Na ja, funktioniert eher nicht so wirklich. Mit Roggenmehl und einem „Schuß“ Öl (1 TL? 3 EL?) hab´ ich das kaum mehr von den Händen bekommen. Nutzbar wurde der Teig erst mit ca. 700 g Mehl.
    Habe ich zu viel Öl (ca. 2 EL) zugegeben, oder lag es an der Mehlsorte (Weizenmehl nutze ich generell nicht)?

    Viele Grüße.

    • Hallo,
      schade, dass es bei Dir nicht funktioniert hat, aber Roggenmehl verhält sich komplett anders, als Weizenmehl. Leider kann ich Dir deshalb nicht viel dazu sagen, ich werde das Pfannenbrot leider auch nicht mehr selber backen können, da ich inzwischen ganz auf Gluten verzichten muss.
      Liebe Grüße
      von der Hexe

    • Hallo,
      danke für Deine Rückmeldung!
      Es ist wichtig, dass Du die richtige Type verwendest und die Ruhezeit einhälst, dann zieht der Teig noch gut nach.
      Liebe Grüße
      von der Hexe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.