Werbung

Erdbeersirup mit Tonkabohne

Sommerzeit ist Sirupzeit!

Es brodelt und köchelt schon wieder kräftig in meiner Hexenküche, vor allem jetzt gibt es noch die köstlichen Beerenfrüchte, daraus kann man wundervoll fruchtige Limonaden zaubern. Als Grundlage dafür dient Sirup, der mit Zucker und manchmal auch Gewürzen gekocht und haltbar abgefüllt wird.

Hier komme ein Rezept für einen fruchtig süße Erdbeersirup mit Tonkabohne. Die Tonkabohne verleiht dem Sirup und somit auch der fruchtig frischen Limonade ein außergewöhnliches Aroma, sie schmeckt nicht nur nach Vanille, sondern auch nach Waldmeister. Was auch immer es genau ist, meine Hexennase und natürlich auch mein Gaumen lieben den Geschmack der Tonkabohne und diese lässt sich ganz vorzüglich mit allen Beerenfrüchten kombinieren.

Probier es doch einfach auch einmal aus!

Klassiker
Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Sojafrei

Zutaten:

Für den Sirup:

700 g Erdbeeren, geputzt
2 EL Tonkabohnen-
zucker
(alternativ 1/3 Tonkabohne gerieben)
25 g Zitronensäure
700 ml Wasser
700 g Zucker

Zum Abfüllen:

 Flaschen mit Bügel- oder Schraubverschluss

Zubereitung:

Grundsätzlich ist beim Sirupkochen wichtig, dass Du die Flaschen, die Du verwenden möchtest, vorher sterilisierst. Ob mit kochendem Wasser, im Backofen mit Hitze oder mit Alkohol, ist völlig egal. Hauptsache die Flaschen (und natürlich die dazugehörigen Deckel) sind so keimarm als möglich.

So wird dieser himmlische Sirup zubereitet:

Wasche die Erdbeeren mit dem Grün (sonst saugen sie sich mit dem Wasser voll und schmecken nicht mehr), bis Erde, Sand und Stroh komplett entfernt sind. Schneide dann das Grün heraus und fülle die geputzten Erdbeeren in einen Topf.

Wenn Du möchtest kannst Du sie auch halbieren oder vierteln, aber das spielt eigentlich keine Rolle. Bei Tiefkühl Erdbeeren entfällt das Putzen, falls Du sie vorher komplett auftauen lässt, gib die entstandene Flüssigkeit mit dazu.

Gib alle Zutaten bis auf die geriebenen Tonkabohne oder der Tonkabohnenzucker, also die Erdbeeren, Wasser, Zucker und Zitronensäure in den Topf und lass die Erdbeeren einmal kräftig etwa zwei bis drei Minuten aufkochen.

Püriere anschließend alles mit einem Pürierstab oder Mixer. Streiche dann das Fruchtmus nach und nach durch einen Sieb.

Im Sieb bleibt nicht viel zurück, was in den Abfall muss.

Gib zu dem Mus nun den Tonkabohnenzucker oder fein geriebenen Tonkabohne zu und koche das Ganze noch einmal auf.

In der Zwischenzeit kannst Du die Flaschen mit heißem Wasser anwärmen. Das sollte verhindern, dass sie beim Einfüllen des heißen Sirups springen.

Lege ein feuchtes Geschirrtuch auf die Arbeitsfläche, stelle die vorgewärmten Flaschen darauf und fülle den heißen Sirup ab. Verschließe die Flaschen gleich anschließend.

Geschlossen sollte der Sirup aufgrund des hohen Zuckeranteils mindestens ein Jahr halten. Im Hexenhaus hält leider kein Sirup solange durch, daher kann ich Dir keine Langzeiterfahrungen mit auf dem Weg geben. Angebrochen sollte er im Kühlschrank lagern und nach und nach aufgebraucht werden.

Mit diesem Sirup kann man ganz wundervoll fruchtige Erdbeer Tonkabohnen Limonade selber machen. Taste Dich selber an Deine Lieblingsdosierung heran, ich empfehle 200 bis 250 Milliliter Sirup auf 1,25 Liter medium Mineralwasser, im Sommer gerne noch mit ein paar Eiswürfeln, frischen Zitronen- oder Limettenscheiben oder ein paar Zweigen Minze oder Melisse aus dem Hexengarten.

Natürlich kannst Du den zauberhaften Sirup auch verwenden, um ungesüßtem (veganen) Naturjoghurt Geschmack und Fruchtigkeit zu verleihen. Als Topping auf Eis oder einem Dessert ist es ebenfalls bestens geeignet!

Viel Spaß beim Schlemmen und Durstlöschen!

Erdbeeren, süß und fruchtig! Daraus lässt sich einiges zaubern ...

Tipp:

Tonkabohne - überraschend anders

Tonkabohnen sind mandelförmige Samen eines Baumes, der in Südamerika, Afrika und auf Trinidad wächst. Zur Verwendung werden die getrockneten Bohnen entweder ausgekocht (sie können bis zu 10 mal wieder verwendet werden) oder fein gerieben (etwa mit einer Muskatnussreibe). Man benötigt nur sehr geringe Mengen, da sie sehr aromatisch sind.

Sie riechen nach einer Mischung aus Vanille und Waldmeister, das klingt sehr exotisch, mir ist nichts bekannt das ähnlich riecht. Wegen ihres hohen Cumaringehaltes stehen sie im Verdacht krebserregend zu sein und ihre Verwendung in Lebensmitteln ist in den USA verboten. Auch in Deutschland gab es ein zeitweises Verbot, das allerdings gelockert wurde.

Heute dürfen Tonkabohnen verwendet werden, solange ein bestimmter Cumarinhöchstgehalt nicht überschritten wird.

Die Tonkabohne wird frisch gerieben auch als Räuchersubstanz verwendet, ihr wird eine hypnotische und erotisierende Wirkung nachgesagt. In Südamerika werden sie in Schutzamulette eingearbeitet, da ihr große heilende und magische Kräfte zugeschrieben werden.

Falls Ihr Tonkabohne im Einzelhandel nicht bekommt  kann ich Euch mehrere Online Händler empfehlen:


Bremer Gewürzhandel

Biova

Ankerkrautvon Ankerkraut gibt es auch Tonka-Zucker,
beim Kauf davon werden mehrere soziale Projekte gefördert.

Fruchtige Erdbeere und aromatische Tonkabohne, ein unschlagbares Duo!

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.