Himbeersirup mit Tonkabohne

Mach Dir Deine eigene, ganz spezielle Himbeerlimonade, mit diesem einzigartigen Himbeersirup mit Tonkabohne! Das ganz besondere Aroma von Vanille und Tonkabohne geben diesem Sirup eine ganz eigene Note. Genieße Himbeeren doch einmal ganz anders!

Suesspink
Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Sojafrei

Zutaten:

Für den Sirup:

1000 g Himbeeren
1/2 Vanilleschote
etwas geriebene Tonkabohne
250 ml Wasser
300 g Zucker

Zum Abfüllen:

2-3 Flaschen mit Bügel oder Schraubverschluß, je nach Größe

Zubereitung:

Zuerst ein kleiner Hinweis, bevor es an die Zubereitung geht, die Mengenangabe von 1000 Gramm Himbeeren bezieht sich auf fertig geputzte Beeren! Natürlich bietet es sich an im Frühsommer frische Beeren zu verarbeiten, aber Du kannst genauso zu Tiefkühlware greifen. Dann bist Du von der Jahreszeit unabhängig und kannst das ganze Jahr hindurch leckeren Himbeersirup zaubern!

So einfach geht die Zubereitung:

Zuerst werden die Beeren gemixt oder püriert und über Nacht an einen kühlen Ort zum Abtropfen gestellt. Fange den Saft auf und streiche am nächsten Tag das verbliebene Mark zusätzlich durch einen feinen Sieb.

Sterilisiere die Flaschen, die Du verwenden möchtest und fülle sie, kurz bevor Du den Sirup herstellst, mit kochendem Wasser.

Gib den aufgefangenen Saft und das Himbeermark zusammen mit dem Mark der Vanilleschote, der geriebenen Tonkabohne, dem Wasser und dem Zucker in einen Topf und koche alle Zutaten zirka 5 Minuten lang auf. Der Zucker muss sich ganz auflösen!

Falls der Sirup sehr schäumt, nimm den Schaum mit einer Kelle ab und reduziere die Temperatur etwas.

Leere nun das Wasser aus den Flaschen und fülle den heißen Sirup bis kurz unter dem Rand in die Flaschen. Achte dabei darauf, dass der obere Rand der Flaschen sauber bleibt! Verschließe die Flaschen sofort und stelle sie für etwa 10 Sekunden auf den Kopf. Dadurch entsteht ein Unterdruck und die Flaschen sind steril verschlossen.

Kühl und dunkel aufbewahrt ist der Himbeersirup etwa ein Jahr haltbar.

Wenn ihr den Sirup angebrochen habt solltet Ihr ihn im Kühlschrank aufbewahren und zügig aufbrauchen.

Lasst Euch diesen wundervoll einzigartigen Himbeersirup mit Tonkabohne schmecken!

Himbeersirup mit Tonkabohne auf Eis, das schmeckt nicht nur im Sommer!

Tipp:

Tonkabohne - noch nie gehört?!

Tonkabohnen sind mandelförmige Samen eines Baumes, der in Südamerika, Afrika und auf Trinidad wächst. Zur Verwendung werden die getrockneten Bohnen entweder ausgekocht (sie können bis zu 10 mal wieder verwendet werden) oder fein gerieben (etwa mit einer Muskatnussreibe). Man benötigt nur sehr geringe Mengen, da sie sehr aromatisch sind. Sie riechen nach einer Mischung aus Vanille und Waldmeister, das klingt sehr exotisch, mir ist nichts bekannt das ähnlich riecht. Wegen ihres hohen Cumaringehaltes stehen sie im Verdacht krebserregend zu sein und ihre Verwendung in Lebensmitteln ist in den USA verboten. Auch in Deutschland gab es ein zeitweises Verbot, das allerdings gelockert wurde. Heute dürfen Tonkabohnen verwendet werden, solange ein bestimmter Cumarinhöchstgehalt nicht überschritten wird.

Die Tonkabohne wird frisch gerieben auch als Räuchersubstanz verwendet, ihr wird eine hypnotische und erotisierende Wirkung nachgesagt. In Südamerika werden sie in Schutzamulette eingearbeitet, da ihr große heilende und magische Kräfte zugeschrieben werden.

Meine Hexennase liebt Tonkabohnen, es ist einfach ein ganz einzigartiger Geruch! In der Verwendung benötigt man wirklich sehr wenig davon, um einer Marmelade, Milchspeise oder Sirup das ganz besondere Etwas zu verleihen. Riech doch einfach mal rein!

Vanilleschote verarbeiten

Das geht eigentlich ganz einfach, teile die Vanilleschote in der Länge und kratze das schwarze Mark, die kleinen Kügelchen, mit einem kleinen scharfen Messer heraus. Wenn wie hier eine Flüssigkeit mit Vanille aromatisiert werden soll, bietet es sich an, die ausgekratzten Schoten in die Flüssigkeit zu geben und mit auszukochen. Bevor der Sirup abgefüllt wird nimmst Du sie einfach mit einer Gabel heraus!

Himbeeren, Vanilleschote und Tonkabohne, daraus sind fruchtige Sirupträume gemacht!

Himbeersirup mit etwas Mineralwasser, so stillt man seinen Durst gerne!

Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.