Zitronat selber machen

Herrlich erfrischende Zitrone, die gehört im Hexenhaus im Sommer einfach jeden Tag mit dazu! Ich benutze sie für selbstgemachte Limonaden, in der mediterranen Küche oder auch zum Backen. Und weil immer wieder die Schalen übrig bleiben habe ich mir allerlei einfallen lassen diese weiter zu verarbeiten. Bei Bio Früchten kann ja auch die Schale bedenkenlos verwendet werden - in diesem Fall für Zitronat. Hier kommt ein sehr einfaches Rezept für Dich: Zitronat selber machen, ganz ohne Konservierungsstoffe wie Kochsalz oder Schwefeliger Säure! Zwei Gläser stehen schon in meinem Vorratskeller und warten darauf in der Vorweihnachtszeit mit in den Lebkuchenteig zu dürfen 😉 . 

Mehr lesen

Glutenfreies Bananenbrot (vegan)

Werbung

Selten habe ich für die Entwicklung eines Rezeptes so viele völlig unterschiedliche Rezepte gelesen. Heraus kommen sollte ein Glutenfreies Bananenbrot (vegan), welches möglichst einfach zuzubereiten ist und ohne zu exotische Zutaten auskommt. Ich habe viel gelesen und einiges ausprobiert, mit dem letzten Ergebnis war ich sehr zufrieden. Das Bananenbrot ist durch die vielen Bananen süß, aber dadurch, dass "nur" noch etwas Agavendicksaft zugegeben wird, nicht zu süß. Außerdem bleibt es durch den hohen Fruchtmusanteil lange weich, ich bin wirklich angetan! Lange Rede, kurzer Sinn, hier kommt also endlich das Rezept für Hexes erstes glutenfreies Bananenbrot!

Mehr lesen

Zitronenzucker

Du kaufst eigentlich immer Bio-Zitronen, selbst wenn Du nur den Saft benötigst? Dann verwende doch auch noch die Schale und zaubere daraus wundervoll aromatischen Zitronenzucker! Eine Backzutat, die aus der feinen Bäckerei nicht wegzudenken ist! Einfach in der Zubereitung und optimal zur Resteverwertung! Damit kannst Du ganz einfach und ohne großen Aufwand Muffins, Kekse oder jedes andere Gebäck herrlich zitronig frisch "aromatisieren"!

Mehr lesen

Veganer Kirschmichel mit Vanillesoße

Diese Idee hatte ich vor ein paar Tagen und habe sie sofort umgesetzt, als ich ein paar altbackene Brötchen in meiner Brotbox hatte. Ich wollte einmal wieder eine vegane Kreation erschaffen, die ohne exotische Zutaten auskommt und schnell und einfach zuzubereiten ist. Ich glaube es ist mir gelungen. Zufällig war an diesem Abend eine vegan lebene Freundin der großen Nachwuchshexe zu Gast und durfte Probeessen. Sie war sofort Feuer und Flamme und wartet nun gespannt auf das Rezept um diesen wundervollen Auflauf nachkochen zu können!

Mehr lesen

Kirschmichel mit Vanillesoße

Jetzt kommen wieder die Tage, an denen man nicht nur im Hexenhaus auch gerne etwas Warmes und Süßes als Hauptspeise genießt. Der wärmende Zimt und der aromatische Vanillezucker machen aus altbackenen Semmeln zusammen mit Sauerkirschen ein köstliches süßes Hauptgericht! Kirschmichel mit Vanillesoße, ein traditioneller Auflauf aus Brötchen vom Vortag und Sauerkirschen. Köstlicher geht Resteverwertung kaum!

Mehr lesen

Bruschetta

In meinem kleinen Hexenhäuschen sind Tomaten sehr beliebt! Gestern hatten alle Bewohner Lust auf etwas Frisches, am besten mediterran angehaucht. Was liegt also näher als Bruschetta! Knusprige Baguette Scheiben mit einem guten Olivenöl, frischen Tomatenwürfeln und Kräutern aus dem Hexengärtchen, etwas Knoblauch, Chili und Zwiebeln. Soooo einfach und lecker!

Mehr lesen

Gebackene Tomate Mozzarella Kartoffeln

Die besten Rezeptideen ergeben sich aus der Situation heraus, oder besser gesagt aus dem, was der Kühlschrank so zu bieten hat. In diesem Fall waren es gekochte Kartoffeln und allem was man zu Tomate Mozzarella braucht. Das ganze wurde leicht abgewandelt, ganz nach dem Motto einer meiner Söhne: "Überbacke es mit Käse und es schmeckt!". Noch dazu sind die Tomate Mozzarella Kartoffeln so schnell und leicht gemacht, dass es sie auf jeden Fall bald wieder geben wird!

Mehr lesen

Pikante Feta Muffins

Werbung

Schon lange wollte ich endlich mal wieder Muffins backen, die eben nicht süß sind. Dabei habe ich das Rezept gleich für Euch aufgeschrieben und in Fotos festgehalten. Ich habe mich für die Version "Pikante Feta Muffins" entschieden, die aber je nach persönlichen Wünschen oder Vorlieben dementsprechend abgeändert werden können. Ein paar Beispiele dafür habe ich Euch aufgelistet, damit Ihr Euch leichter tut! Pikante Muffins schmecken warm und kalt und passen perfekt auf jeder Art von Buffet. Sie sind super schnell zubereitet und halten sich im Kühlschrank durchaus ein paar Tage.

Mehr lesen

Orangeat selber machen

Werbung

Verwendest Du für Deine Gerichte auch ab und an filetierte Orangen? Dann hab ich eine tolle Resteverwertung der Schalen für Dich! Mach doch einfach daraus Dein Orangeat selber! Da ich für Orangenfilets immer Bio-Orangen kaufe und es schade finde die Schalen jedes mal weg zu werfen bin ich auf die Idee gekommen aus den Schalen Orangeat zu zaubern und habe es natürlich gleich ausprobiert! Es ist eigentlich ganz einfach und findet nebenbei statt, benötigt allerdings ein paar Tage. Dann kannst Du Dein selbst gemachtes Orangeat in einem Schraubglas aufbewahren, bis es seinen Einsatz findet. Und ganz nebenbei fällt sogar noch Orangensirup an, so lecker!

Mehr lesen

Schokoladen Puffreis (glutenfrei)

Im Hexenhaus standen seit der Weihnachtsbäckerei immer noch Schokoladenreste herum. Letztes Jahr gab es ja Schoko Crossies aus den Schokoladen Weihnachtsmännern, diese Jahr wollte ich einmal was anderes ausprobieren. Da es außerdem noch gepufften Reis im Vorratsschrank gab, habe ich beschlossen, die beiden zusammen zu führen. Heraus gekommen ist leckerer Schokoladen Puffreis, der in quadratischen Stückchen serviert wurde. Was soll ich sagen, die Resteverwertung hat so gut funktioniert, dass schon wieder fast alles weggeknuspert ist.

Es ist einmal wieder wie verhext 😉 !

Mehr lesen