Kirschmichel mit Vanillesoße

Jetzt kommen wieder die Tage, an denen man nicht nur im Hexenhaus auch gerne etwas Warmes und Süßes als Hauptspeise genießt. Der wärmende Zimt und der aromatische Vanillezucker machen aus altbackenen Semmeln zusammen mit Sauerkirschen ein köstliches süßes Hauptgericht! Kirschmichel mit Vanillesoße, ein traditioneller Auflauf aus Brötchen vom Vortag und Sauerkirschen. Köstlicher geht Resteverwertung kaum!

Süß

Zutaten:

Für den Auflauf:

5 altbackene Brötchen (etwa 340 g)
1 Prise Salz
250 ml Milch
1 gestr. EL Zimt, gemahlen
100 g Butter
100 g Zucker
15 g Vanillezucker
3 Eier
125 g Schmand
300 g Schattenmorellen (im Glas)

Zum Bestäuben:

2 EL Puderzucker

Für die Vanillesoße:

500 ml Milch
1 - 2 EL Vanillezucker
2 geh. TL Stärkemehl

Zubereitung:

Bereite zuerst alle Zutaten vor, schneide dafür die Brötchen in grobe Würfel und wiege und messe die restlichen Zutaten ab. Lass dabei die Sauerkirschen gut abtropfen.

Gib die Prise Salz auf die Brötchenwürfel und schütte die Milch darüber, trenne dann die Eier.

Schlage zuerst die Eiweiße zu sehr steifem Schnee und heize den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vor. Der Backrost liegt in der zweiten Schiene von unten.

Rühre dann die weiche Butter oder Margarine schaumig und gib danach Zimt, Vanillezucker und Zucker zu.

Danach folgen noch die Eigelb und der Schmand, verrühre alle Zutaten gut miteinander. Fülle auf diese Masse die eingeweichten Brötchenwürfel und den Eischnee.

Hebe den Eischnee vorsichtig unter die Masse und die Brötchenwüfel, bis sich alles gut vermengt hat.

Fülle eine Hälfte der Masse in eine Auflaufform, verteile darauf die Kirschen und bedecke diese mit der zweiten Hälfte der Brötchen-Eischneemasse. Wenn Du möchtest kannst Du den Auflauf noch mit etwas Zimtzucker bestreuen. Schiebe dann den Auflauf sofort in den Backofen und reduziere die Temperatur auf 170°C.

Die Backzeit beträgt etwa 45 Minuten bei 170°C Ober- und Unterhitze bei vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober- und Unterhitze.

Etwa 15 Minuten vor Ablauf der Backzeit solltest Du Deine Vanillesoße zubereiten. Messe 500 Milliliter (Mandel-)Milch ab und nimm ein paar Esslöffel davon ab.

Fülle den Großteil der abgemessenen Milch in einen kleinen Topf und bringe sie mit dem Vanillezucker zum Kochen.

Verrühre in der Zwischenzeit die abgenommene Milch mit dem Stärkemehl und gib diese in die kochende Vanillemilch. Lass die Soße unter Rühren noch einmal kurz aufkochen und nimm sie vom Herd, sobald du merkst, dass die Vanillesoße andickt. Rühre sie noch einmal durch und decke sie ab, damit sich keine Haut auf der Oberfläche bildet.

Nimm den Kirschmichel nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen und lass ihn kurz abkühlen. Wenn Du magst kannst Du den Auflauf kurz vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Mit Vanillesoße schmeckt dieser traditionelle süße Auflauf einfach zauberhaft als Hauptgericht oder Dessert!

Tipp:

Vanillezucker selber machen

Vanillezucker selber zu machen braucht zwar etwas Vorlaufzeit, ist aber ansich ganz simpel. Noch dazu ist der selbstgemachte Vanillezucker sehr aromatisch, Du weißt ganz genau, was darin enthalten ist und sparst noch dazu bares Geld!

Verträglichkeit von Süßspeisen

Bisher habe ich Süßspeisen wie diesen Auflauf nur sehr schlecht vertragen. Daher habe ich angefangen von einigen Rezepten eine vegane Version zu kreieren. Hier habe ich die die Kuhmilch durch Mandelmilch ersetzt und die Butter durch vegane Margarine. Die Eier habe ich im Rezept belassen, aber es hat gereicht um den Kirschmichel für mich gut verträglich zu machen.

Als Vanillesoße habe ich eine ganz einfache Soße aus Mandelmilch, Vanillezucker und Stärkemehl ohne weitere Zugaben gekocht. Ich glaube das hat ebenfalls dazu beigetragen, diese Süßspeise für mich bekömmlicher zu machen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar verfassen