Scharfes Chilisalz

Zum ersten Mal haben wir in diesem Jahr mehr Chilischoten in unserem Garten, als wir verbrauchen können. Was also am besten damit tun? Ich habe mich unter anderem dafür entschieden Scharfes Chilisalz zu machen. Das geht ganz einfach uns sieht im Gewürzglas auch noch so gut aus, dass es ein tolles Geschenk abgibt!Chilisalz einfach in ein dekoratives Glas füllen, Namensschild schreiben, Schleifchen drum, fertig!

Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Sojafrei
Zuckerfrei
Raw

Zutaten:

Für das Chilisalz:

3 große Chilischoten
grobes Meersalz

Zum Trocknen:

etwas Backtrennpapier

Zum Abfüllen:

2-3 kleine Schraub- oder Gewürzgläser

Zubereitung:

Wenn man die Trockenzeit zwischen Ansetzen und Fertigstellen außer Acht lässt ist dieses scharfe Chilisalz in 15 Minuten fertig. Was man dazu benötigt ist auch sehr übersichtlich, natürlich frische Chilischoten und grobes Salz, außerdem noch einen flachen großen Teller und etwas Backtrennpapier passend zugeschnitten.

So schnell und einfach machst Du Dein eigenes Chilisalz:

Zuerst kommt die Feinarbeit, die Chilis müssen fein geschnitten werden. Dabei empfiehlt es sich Einmalhandschuhe zu tragen, oder direkt nach dem Schneiden keinesfalls mit Schleimhäuten in Kontakt zu kommen (warum steht weiter unten bei den Tipps)!

Anschließend werden die Chilistücke in Schichten mit dem Salz zusammen auf dem Teller zum Trocknen verteilt. Beginne dafür mit einer Schicht Salz, dann folgt Chili, dann wieder Salz. Wichtig ist, dass die erste und letzte Schicht aus Salz besteht!

Wenn Du fertig bist stellst Du den Teller an einen trockenen Ort. Die Temperatur ist nicht so wichtig, die Chilis trocknen aber natürlich an warmen Plätzen schneller als an einem kühlen Örtchen.

Nach einer Woche kannst Du Deine getrocknete Mischung weiter verarbeiten. Fülle die Salz-Chili-Mischung dafür entweder in einen großen Mörser oder den Mixer. Am schnellsten und einfachsten ist das Chilisalz mit dem Mixer fertig gestellt. Lass es einfach solange durchlaufen, bis die Konsistenz für Dich passend ist.

Dann wird das Salz einfach nur noch in gut schließende Gläser abgefüllt und kann schon beim nächsten Kochen eingesetzt werden.

Viel Spaß beim Selbermachen!

Tipp:

Warum solltest Du Einmalhandschuhe beim Verarbeiten von Chilischoten tragen?

Die Antwort ist recht einfach, der Inhaltsstoff, der die Schärfe von Chilis ausmacht, das Alkaloid Capsacin brennt auf Schleimhäuten! Und das leider nicht nur mal kurz, sondern eine ganze Weile und wegwaschen geht nicht. Denke also daran, wenn Du Dir während des Schneidens die Augen reiben möchtest, aufs Klo musst oder versucht bist den Finger abzuschlecken! Das sind alles keine guten Ideen, aber kein Problem, wenn man die Handschuhe schnell mal abstreifen kann. Normalerweise bin ich aus Umweltschutzgründen gegen den Einsatz von Einmalprodukten, aber in diesem Fall hat es durchaus seine Berechtigung! Und wer einmal ausprobiert hat, ob es tatsächlich brennt, der denkst das nächste mal sicher auch daran 😉

Gewürze sind doch immer glutenfrei, oder nicht?!

Leider sind Gewürze und Gewürzmischungen, die man käuflich erwerben kann, nicht immer glutenfrei. Auf die Idee, dass Gluten (oder Laktose) in Gewürzmischungen enthalten sein kann, kommt man als Laie erst mal nicht. Anfangs ist die Verunsicherung groß und man muss sich ausführlich einlesen. "Reine" und somit glutenfreie Produkte gibt es natürlich auch, die bekommt man im guten Fachgeschäft oder Bio-Markt. Diese sind meist aber auch um einiges teurer als die "herkömmlichen" Produkte. Ich finde man sollte wegen Zöliakie auf nichts verzichten müssen, noch dazu sind solche einfachen Gewürzmischungen kein Hexenwerk. Sie sind realtiv simpel selbst zu machen und dadurch natürlich auch wesentlich günstiger als Gekauftes. Wenn man dann auch noch geeignete Kräuter im eigenen Garten hat wäre es ja eine Schande, diese nicht auch zu nutzen!

Würzig und scharf in einem: Chilisalz

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  4/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.