Werbung

Veganen „Irish Cream“ Likör selbermachen

Du kennst bestimmt Baileys, den leckeren irischen Kaffee-Sahnelikör. Der ist - wer hätte es gedacht - natürlich nicht vegan. Um in den Genuß eines veganen Irish Cream Likörs zu kommen musste ich also etwas zaubern. Wie immer habe ich viel gelesen und verschiedene Rezepte gewälzt und verglichen, in meiner Hexenküche experimentiert und verkostet 🙂 . Heraus gekommen ist dieses wirklich einfache Rezept für einen veganen Kaffee Likör, der so gut schmeckt, dass mir die erste und zweite Auflage förmlich aus den Händen gerissen wurde. Nur mit Mühe konnte ich eine Flasche zurück halten, um verschiedene Versionen eines veganen Baileys Kuchens damit backen zu können 😉 .

Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Sojafrei
Eifrei

Süß

Zutaten:

Für den Baileys:

300 g Kokos Schlag-
creme (z. B. Cocos Whip von Soyatoo!)
200 ml Mandeldrink
80 g Zuckerrüben-
sirup
150 ml Espresso
(z.B. 3 Portionssticks Espresso von Jacobs)
120 ml Irish Whiskey (z.B. Jameson)

Zum Abfüllen
(ergibt etwa 1 Liter):

3 mittlere Flaschen mit Schraub - oder Schnappverschluß

Zubereitung:

Selten ist das Rezept für ein so leckeres Endergebnis so simple wie dieses hier.

Hilfreich für die Zubereitung ist allerdings ein Standmixer, das muss auch kein Hochleistungsgerät sein, ich arbeite momentan mit einem aus dem Discounter.

Du solltest nur darauf achten, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben, dann gelingt Dein Irish Cream Likör eindeutig besser. Normalerweise versuche ich Markennamen eher zu vermeiden, aber hier kann es schon darauf ankommen, dass alle Zutaten im Zusammenspiel gut harmonieren. Daher folgen ausnahmsweise Fotos der verwendeten Produkte.

So funktioniert die Zubereitung:

Nimm die Kokos Schlagcreme und den Mandeldrink schon einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank, damit sie Zimmertemperatur annehmen können.

Erhitze etwas Wasser und verrühre 150 Milliliter mit 3 Päckchen löslichem Espressopulver.

Wenn der Espresso abgekühlt ist und die anderen Zutaten Zimmertemperatur angenommen haben, kannst Du alle Zutaten abmessen und abwiegen und in den Mixbecher geben.

Lass nun den Mixer laufen - zuerst mit Intervall, später durchgängig - bis sich alle Zutaten gut vermischt haben. Danach sollte die Irish Cream kurz stehen.

Obenauf bildet sich etwas Schaum, diesen solltest Du mit einem (Schöpf-)Löffel abschöpfen, da er sonst wie ein Pfropfen im Flaschenhals fest wird und Du Probleme mit den Ausschütten Deines leckeren Likörs bekommst.

Zum Abfüllen eignen sich Flaschen mit Schraub- oder Bügelverschluß, diese sollten voher sterilisiert werden.

Das Rezept ergibt etwa einen Liter Irish Cream Likör, bei mir waren das drei mittelgroße Flaschen. Nach dem Abfüllen muss der Likör im Kühlschrank gelagert werden. Bevor Du ihn probierst sollte er eine Nacht durchziehen können, wenn Du Dich irgendwie beherrschen kannst 😉 (der Schaum schmeckt übrigens auch).

Über die Haltbarkeit kann ich leider noch keine Angaben machen, da mir die Flaschen mehr oder weniger aus den Händen gerissen wurden. Allerdings sollte der Alkohol im irischen Whiskey dafür sorgen, dass der Likör ein paar Wochen hält. Also zumindest wenn er nicht wie von Zauberhand verschwindet 😉 .

Vor dem Genuss solltest Du die Flasche gut schütteln, manche Zutaten setzen sich etwas ab. Direkt aus dem Kühlschrank ist die Konsistenz sehr dickflüssig, entweder Du nimmst den Likör schon etwas vorher heraus oder Du genießt ihn so cremig.

Viel Spaß beim Genießen!

Veganer Baileys Kuchen mit Banane, ein Versuch der eindeutig geglückt ist!

Tipp:

Veganer Baileys Kuchen

Wie ich oben schon angedeutet habe bin ich noch am experimentieren. Meine Testesser freuen sich, dass es öfters so leckeren Kuchen gibt. Welcher das Rennen macht kann ich noch nicht so genau sagen, aber hier sind schon mal erste Bilder:

Das Ergebnis des dritten Versuches wurde so schnell über Nacht weg gefuttert, dass ich keine Chance hatte ein Foto zu machen 😉 . Noch experimentiere ich, wenn die Backversuche abgeschlossen sind lasse ich Euch wissen, was unser Favorit war und welche Variationsmöglichkeiten es noch gibt!

Hier kommt der eindeutige Sieger:

Veganer Baileys Kuchen

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

7 Kommentare zu “Veganen „Irish Cream“ Likör selbermachen

  1. Sieht klasse aus und ich hoffe für die veganen Kuchen gibt es dann auch die, das Rezept!
    Viele Grüße sendet
    Jesse Gabriel

    • Ja natürlich, wird es (wahrscheinlich) die Rezepte geben! Aber etwas testen muss ich noch, um Euch das bestmögliche Ergebnis präsentieren zu können 😉 !

  2. Ach so viel testen musst du bei diesen leckern Kuchen Bildern aber nicht mehr, sieht richtig schön saftig aus ohne klitschig zu wirken, sieht ein wenig so aus wie Ameisenkuchen, lächel.
    Grüße
    Jesse Gabriel

    • Danke für das Kompliment! Ja, das Aussehen und Konsistenz passt schon ganz gut, mir geht es auch mehr um den Geschmack 😉 ! Ich finde vegan auch super, aber schmecken sollte es doch trotzdem, oder?!
      Lg, Hexe

  3. Oh ja, da hast du natürlich recht.
    Lebe schon seid 23 Jahren vegan.
    Kuchen und Co esse ich selber vielleicht nur ein mal bis zwei mal vegan aber Geste möchte man schon mal auch ein leckeres veganes Rezept präsentieren wo sie nicht das Gefühl habe auf etwas zu verzichten.
    Backen und Kochen wenn dann für Geste nichts veganes da sie schon Ausschlag bekommen wenn man nur das Wort vegan in den Mund nimmt, rede auch nicht drüber, jeder wie er mag, finde ich!
    Jesse Gabriel

    • Ja, leider scheint allein das Wort „vegan“ eine sehr abschreckende Wirkung zu haben. Deswegen freue ich mich umso mehr, wenn ich meine Gäste so richtig verwöhnen kann und durch die Bank alle postitiv erstaunt sind, was man alles vegan zaubern kann. Ich finde es toll, dass Du schon 23 Jahre vegan lebst. Bei mir/uns hat sich das erst in den letzten Jahren entwickelt, da ich (und ein paar andere Mitbewohner des Hexenhauses) verschiedene Unverträglichkeiten haben. Vegan ist einfach der kleinste gemeinsame Nenner. Bisher habe ich Süßspeisen und Kuchen nur zu besonderen Anlässen gegessen, weil ich sie eben so schlecht vertragen habe. Seit ich solche Leckereien vegan zubereite, habe ich das Problem nicht mehr!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.