Weiße Schokolade mit Erdbeeren

Vor ein paar Tagen wünschte sich die größere der Nachwuchshexen ein ganz bestimmte Schokolade. Nachdem ich verzweifelt in einigen Geschäften ergebnislos gesucht hatte, beschloß ich die Suche aufzugeben und die Schokolade einfach selbst zu zaubern. Heraus gekommen ist ein wundervolle Weiße Schokolade mit Erdbeeren und gepufftem Reis, veredelt mit Rosenblüten und abgerundet mit etwas Zitronenschale. Seltsamerweise war die Schokolade ganz schnell verschwunden, so dass gleich wieder neue gezaubert werden musste, damit auch jeder etwas ab bekam 😉

Suesspink
Glutenfrei
Hefefrei
Sojafrei
Eifrei

Zutaten:

Für die Schokolade:

200 g weiße Kuvertüre
2 gestrichene TL Zitronenzucker
2 EL gepoppter Reis
(z. B. von Werz)
2-3 EL Erdbeeren, gefriergetrocknet
getrocknete Rosenblüten

Zum Trocknen:

1 großes Schneidebrett
Backtrennpapier

Zubereitung:

Da das mit dem Zaubern leider nicht immer so funktioniert, braucht man für das Herstellen der Schokolade etwas Zeit. Wartezeit, bis sie geschmolzen und auch wieder fest ist. Aber das lohnt sich! Ich habe schon länger keine so leckere Schokolade mehr gegessen! Und das, obwohl ich normalerweise keine weiße Schokolade mag, weil sie mir schlicht und einfach zu süß ist. Im Zusammenspiel mit den Erdbeeren und etwas Zitronenzucker ist sie allerdings perfekt!

Die Zubereitung ist sehr einfach:

Zuerst benötigst Du ein Wasserbad um die Kuvertüre zu schmelzen. Stelle also einen kleinen Topf mit Wasser auf und erwärme das Wasser bei niedriger Temperatur. Die Schokolade darf nicht zu heiß werden, maximal 32 Grad.

Meine Kochplatten haben eine Einteilung von neun Stufen, ich habe auf Stufe zwei geschaltet, dann herunter auf Stufe eins.

Wähle für die Schokolade am besten eine irdene Schüssel, die größer ist, als der Topfdurchmesser, damit sie gut abschließt. Es darf auf keinen Fall Wasser in die geschmolzene Kuvertüre kommen, sonst klumpt sie!

Lass also die Schokolade schmelzen, nimm sie vom Wasserbad und stelle sie kühl, damit sie erst einmal wieder fest werden kann. Aber bitte nicht in den Kühlschrank, der ist zu kühl!

Danach wird die Kuvertüre noch einmal langsam über dem Wasserbad erhitzt, in der Fachsprache heißt das Temperieren. Wenn sie zu warm wird zeigt sich beim Abkühlen der typische graue Schleier, den Du bestimmt schon mal bei Schokolade gesehen hast. Dann hat sich die Kakaobutter von den anderen Bestandteilen getrennt und ist aufgestiegen. Deshalb sollte auch beim zweiten Erhitzen die Temperatur 32 Grad nicht übersteigen.

Beim zweiten Schmelzen kannst Du auch gleich den Zitronenzucker unterrühren. Nun sollte die Schokolade kurz abkühlen, auf etwa 20-22 Grad.

Danach kannst Du die anderen Zutaten, bis auf die Rosenblüten darunter mischen. Die Erdbeeren, die untergemengt wurden habe ich etwas kleiner geschnitten oder gebrochen.

Lege jetzt ein großes Schneidebrett mit Backtrennpapier aus und verstreiche die Schokolade darauf. Falls Du sie sehr dick haben möchtest solltest Du zu einer kleine Form greifen und diese mit Backtrennpapier auslegen.

Streiche die Oberfläche der Schokolade glatt und verteile Erdbeerscheiben und Rosenblüten darauf.

Nun kommt die Schokolade an einen kühlen Ort zum Trocknen. Bei mir trocknete sie über Nacht, wie viele Stunden sie ganz genau braucht, kann ich also nicht sagen.

Ganz edel wird die Schokolade, wenn Du nach dem Trocknen noch etwas Blattgold oder Blattsilber aufträgst. Je nachdem, wie Du sie verpacken möchtest kannst Du sie im Ganzen belassen, vierteln oder in kleine Stücke schneiden und in eine Zellophantüte füllen.

Viel Spaß beim Zaubern und Vernaschen!

Tipp:

Dieselbe Schokolade, andere Zutaten!

Geschmacklich ebenfalls wundervoll: Weiße Schokolade mit Vanillezucker, gefriergetrockneten Heidelbeeren und frischen Orangenzesten!

Zitronenzucker

Zitronenzucker, Orangezucker und Limettenzucker sind tolle Alternativen, wenn man gerade keinen frischen Früchte zur Hand hat. Natürlich gibt es im Handel kleinen Päckchen, zum Beispiel mit Zitronenschale, zu kaufen. Wenn man allerdings ein hochwertiges Produkt in Bio-Qualität verwenden möchte ist das nicht gerade günstig. Solltest Du Deine Zitrusfrüchte sowieso in Bio-Qualität kaufen und ab und an nur den Saft verwenden hast du ganz einfach die Möglichkeit diese Zucker selbst zu machen. Das ist kein großer Aufwand, Du nutzt Deine Möglichkeiten besser aus, hast immer eine Alternative im Haus und sparst noch dazu bares Geld. Hier kannst Du nachlesen, wie Du Zitronenzucker, Orangenzucker, usw. zauberst.

Die war lecker! Ich will noch mehr Schokolade ganz nach meinem Geschmack!

Falls Du auf den Geschmack gekommen bist, gibt es demnächst noch ein Rezept für Weiße Schokolade mit Heidelbeeren. Für die Veganer unter Euch gibt es ein Rezept mit Zartbitterschokolade, Mandeln und Cranberrys, selbstgerührter Weißer Schokolade und Dunkler Schokolade. Und so wie ich mich kenne werde ich noch weiter in meiner Hexenküche experimentieren und die eine oder andere schokoladige Leckerei zaubern!

Werde zum Künstler und kreiere Deine eigene Schokolade!

Du kannst außerdem selber kreativ werden und Deine eigene Schokolade entwerfen! Dafür geeignet sind gepoppte Zutaten, wie Reis, Amaranth oder Quinoa, alle Arten von getrockneten Früchten und natürlich Nüsse!

Weiße Schokolade mit Erdbeeren und Puffreis:

Weiße Schokolade mit Erdbeeren
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

2 Kommentare zu “Weiße Schokolade mit Erdbeeren

    • Viel Spaß beim Ausprobieren! Ich würde mich freuen, wenn Du mich wissen lässt, welche Kombination Deine Traumschokolade war und wie sie geschmeckt hat!
      LG von der Hexe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.