Gefüllte Erdbeerherzen mit Schokoladenüberzug (vegan, sojafrei)

Jetzt kommt sie wieder, die süße Vorweihnachtszeit, garniert mit vielen leckeren Plätzchen und Weihnachtsstollen! Hier habe ich ein himmlisches Rezept für gefüllte Erdbeerherzen mit Schokoladenüberzug. Das beste daran, diese herzigen Leckereien schmecken nicht nur in der Weihnachtzeit einfach köstlich! Sie bestehen aus krossen Mürbeteigherzen, die mit Erdbeerkonfitüre gefüllt und Zartbitterschokolade überzogen werden. Einfach himmlisch!

Suesspink
Vegan
Laktosefrei
Sojafrei
Eifrei

Zutaten:

Für den Teig:

300 g Weizen- oder Dinkelmehl
Type 1050
200 g Margarine (vegan, z. B. Alsan bio)
100 g Zucker
15 g Vanillezucker
1 Prise Salz
2 EL Amaretto

Für die Füllung:

Erdbeerkonfitüre (vegan)

Für die Glasur:

200 g Zartbitterschokolade (vegan)
1 EL Kokosfett

Zum Dekorieren:

gehackte Pistazien
alternativ
gehackte Mandeln

Zubereitung:

Für die gefüllten Erdbeerherzen musst Du zuerst einen Mürbeteig zubereiten, dieser kommt dann erst einmal eine Zeit lang in den Kühlschrank.

Aber zuerst zur Zubereitung:

Bereite zuerst einen veganen Mürbteig zu, siebe dafür das Mehl entweder in eine Rührschüssel oder auf die Arbeitsfläche. Gib darauf das Salz und den Zucker und forme in der Mitte eine Mulde.

In diese Mulde kommt der Amaretto und obenauf die Margarine, jetzt kannst Du alle Zutaten mit den Knethaken des Handrührgerätes oder den Händen zu einem relativ festen Mürbeteig kneten. Schlage den Mürbeteig in Alufolie ein und stelle ihn kühl.

Nimm den gekühlten Mürbeteig erst kurz vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank und siebe etwas Mehl aus die Arbeitsfläche.

Für das Ausstechen der Herzen macht es Sinn den Teig in Portionen zu teilen und immer nur ein Stück weiter zu verarbeiten. Die anderen Stück kühlen solange noch. Heize während des Auswellens und Ausstechens den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor.

Knete nun die Portion Teig durch, die Du auswellen möchtest. Versuche auch das zügig zu tun, damit der Teig nicht zu warm wird und sich gut verarbeiten lässt. Drücke den Teigballen nach dem Kneten etwas flacher und nimm dann das Nudelholz zur Hand.

Löse den Teig beim Auswellen immer wieder von der Arbeitsfläche , bestäube ihn mit etwas Mehl und wende ihn dann. Ganz zum Schluß kannst Du die Teigplatte mit einer Backpalette lösen, damit die ausgestochenen Kekse sich beim Abnehmen vom Untergrund nicht verziehen.

Steche danach die Herzen aus dem ausgewellten Teig aus.

Lege nun die Herzen auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech. Sie gehen nur minimal auf, Du musst also nur wenig Abstand halten.

Schiebe das voll belegte Backblech in die zweite Schiene des Backofens von unten.

Die Backzeit beträgt etwa 5 bis 10 Minuten (je nach Dicke) bei 175 - 180°C Ober- und Unterhitze und vorgeheizten Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze.

Backe die Kekse, bis sie am Rand deutlich sichtbar zu bräunen anfangen. Wenn Du die Plätzchen aus dem Ofen nimmst, ohne das eine deutliche Bräunung zu sehen ist kann es sein, dass sie nicht ganz durch sind und teigig schmecken.

Lass die Herzen entweder auf einem Backgitter oder dem Backblech gut abkühlen.

Sobald sie abgekühlt sind kannst Du mit den Füllen der Herzen anfangen. Gib dafür etwas Erdbeermarmelade in eine Schüssel und rühre sie gut durch. Sollte sie sehr klumpig oder steif sein kannst Du sie erwärmen und wenig Saft unterrühren, um sie geschmeidiger zu bekommen.

Streiche etwas Marmelade auf ein Herz und lege ein zweites oben auf. Nun sollten die Herzen mit Füllung etwas trocknen, um fester zu werden.

Schmelze die Schokolade und das Kokosfett auf dem Wasserbad, dann kannst Du die Herzen von beiden Seiten hinein tauchen. Alternativ kannst Du die flüssige Schokolade mit Hilfe eines Löffels über die Herzen laufen lassen. Lege die Herzen zum Trocknen auf (Alu-)Folie und bestreue sie mit gehackten Pistazien oder alternativ gehackten Mandeln. Stelle sie danach an einen kühlen Ort (bitte nicht in den Kühlschrank, der ist zu kühl), damit die Schokolade trocknen kann.

Diese wundervollen gefüllten Erdbeerherzen schmecken nicht nur zur Weihnachtzeit einfach köstlich!

Viel Spaß beim Backen und Wegknuspern!

Himmlisch schokoladig und herzlich süß!

Tipp:

Echter Vanillezucker - Vanillinzucker

Ich persönlich bevorzuge echten Vanillezucker, anstatt des Vanillinzuckers, dem künstliches Aroma zugegeben wird. Da aber echte Vanille oder echter Vanillezucker relativ teuer ist mache ihn einfach selber. Da hat man zwar etwas Wartezeit vom Ansetzen bis zu Verwendung, aber das lohnt sich finanziell, vor allem aber geschmacklich!

Du hast aber auf die Schnelle keinen selbstgemachen Vanillezucker da, möchtest aber echte Vanille verwenden? Alternativ kannst Du eine Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark heraus zu kratzen. Gib das ausgekratzte Mark einfach mit zu den Zutaten für den Teig.

Vanillezucker selber machen


Echten Vanillezucker kann man ganz einfach selber machen, man braucht nur etwas Zeit dafür. Der selbstgemachte Vanillezucker schmeckt nicht nur viel besser als der günstigere Vanillinzucker, sondern schont auch noch Deinen Geldbeutel!

Vanillezucker kaufen

Falls es Dir wichtig ist, dass Deine Gewürze keine (unnötigen) Zusatz-, Geschmacks-, oder Füllstoffe enthalten, kannst Du im Einzelhandel beim Gewürzregal beispielsweise auf den Bremer Gewürzhandel zurückgreifen. Bei diesen Gewürzen und Gewürzmischungen, aber auch beim Vanillezucker ist nichts dergleichen, und somit auch kein Gluten enthalten!

Vegane Schokolade

Zartbitterschokoladen sind meistens vegan, wenn es Dir nur darum geht lohnt sich also durchaus ein Blick auf die Zutatenliste von Schokolade beim Discounter! Manchmal bekommt man sogar Fair Trade Produkte im Supermarkt und muss nicht extra in den Bio-Laden.

Einfach himmlisch, die vegane Version der Gefüllten Erdbeerherzen mit Schokoüberzug:

Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.