Werbung

Lebkuchen Süßkartoffel Muffins (glutenfrei, vegan)

Nach einer ausführlichen Testreihe kommt hier ein zauberhaftes, weihnachtlich angehauchtes neues Rezept aus der Hexenküche für Euch! Lebkuchen Süßkartoffel Muffins (glutenfrei, vegan), sie sind herrlich saftig und süß und schmecken wunderbar nach Weihnachten durch eine große Portion Lebkuchengewürz! Die wundervollen kleinen Kuchen werden ganz einfach und schnell gezaubert und schmecken nicht nur nachmittags mit einer heißen Tasse Tee serviert einfach köstlich! Probier es doch einfach einmal aus! 

Weihnachten
Vegan
Glutenfrei
Hefefrei
Eifrei

Zutaten:

Für den Teig:

350 g Süßkartoffel (gegart)
75 g Buchweizen Vollkornmehl
30 g Mandeln, gemahlen
2 EL Lebkuchen-
gewürz
1 Prise Salz
1 Banane, vollreif
4 EL Roh Rohrzucker
7 g Weinstein Backpulver
(1/2 Päckchen)
1 gestr. TL FiberHusk (Flohsamenschalen, gemahlen)
1 EL Zitronensaft
75 ml Wasser, gesprudelt
3 EL Pflanzenöl, neutral schmeckend

Für die Form:

2 EL Pflanzenöl

Zum Bestreuen:

Puderzucker

Zubereitung:

Die Teigmenge ist ausreichend für zehn Muffins, die weihnachtlich angehauchten Küchlein bleiben herrlich saftig und können wenige Tage kühl gelagert werden. Es bietet sich an sie zu zaubern, wenn Du am Vortag Süßkartoffeln gegart hast und etwas übrig geblieben ist, etwa bei Süßkartoffeln aus dem Backofen. Natürlich kannst Du auch extra Süßkartoffeln dafür garen, auf Wasserdampf benötigen größere Würfel etwa zehn Minuten. Allerdings sollte das Süßkartoffelmus für die Zubereitung des Teiges schon abgekühlt sein.

Und so werden sie gezaubert:

Bereite zuerst das Muffinblech vor, indem Du zehn der zwölf Vertiefungen mit etwas Pflanzenöl auspinselst.

Da die Zubereitung recht schnell geht kannst Du auch gleich den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen, der Backrost sollte in der zweiten Schiene von unten liegen.

Zuerst benötigst Du gegarte Süsskartoffel, ob in Würfeln oder aus der Schale geschabte weiche Ofenkartoffel, ist völlig egal.

Wiege die benötigte Menge ab und zerdrücke sie grob mit einer Gabel.

Füge anschließend die flüssigen Bestandteile und den Zucker zu, also das Wasser, den Zitronensaft und das Öl. Verrühre die Zutaten grob miteinander.

Nun ist die Banane an der Reihe, schneide sie in Stücke und gib sie zum Süßkartoffelmus. Mixe dann den Inhalt der Schüssel mit dem Pürierstab gut durch.

Jetzt fehlen nur noch die trockenen Zutaten, also das Buchweizenmehl, die gemahlenen Mandeln, die Flohsamenschalen, eine Prise Salz, das Lebkuchengewürz und das (gesiebte) Backpulver. Vermische die abgewogenen Zutaten vorher gründlich, damit sich möglichst keine Klumpen bilden.

Hebe die Mehlmischung unter das Süsskartoffelmus und rühre den Teig kurz, bis Du merkst, dass er andickt. Die gemahlenen Flohsamenschalen quellen auf und geben dem Teig Konsistenz.

Fülle nun den Teig portionsweise in die geölten Vertiefungen des Muffinblechs und gib dieses in den vorgeheizten Backofen.

Reduziere die Temperatur dabei auf 220°C und nach weiteren 15 Minuten auf 200°C Ober- und Unterhitze.

Die Backzeit beträgt insgesamt etwa 25 Minuten, 15 Minuten bei 220°C, 10 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze und vorgeheiztem Backofen bei 250°C Ober-/Unterhitze.

Du kannst die Muffins nach Ablauf der Backzeit für zehn bis fünfzehn Minuten im noch heißen, aber abgeschalteten Ofen belassen.

Nimm sie dann heraus und lass sie abkühlen, bevor Du sie mit Puderzucker bestäubt vernaschst.

Sie schmecken einfach zauberhaft nach Lebkuchen, bleiben innen herrlich weich und saftig und lassen sich im Kühlschrank gut drei bis vier Tage lagern, wenn sie nicht schon vorher verputzt werden.

Lass es Dir schmecken!

Lebkuchen Süßkartoffel Muffins (glutenfrei, vegan), weihnachtlich lecker!

Tipp:

Keine Muffin Förmchen?

Glutenfreie Muffins lassen sich leider teilweise schwer aus dem kleinen Backförmchen lösen. Um das Problem komplett zu umgehen benutze ich keine Papierförmchen, sondern gebe den Teig direkt in die gefettete Form. Selbst dann muss man die kleinen Kuchen mit einem Messer lösen, indem man einmal am Rand entlang fährt. So sparst Du nicht nur Ressourcen und Geld, sondern kannst auch noch mehr von den leckeren Lebkuchen Süßkartoffeln Muffins vernaschen.

Neutral schmeckendes Pflanzenöl

Für Backwaren empfehlen sich pflanzliche Öl, die geschmacklich neutral sein sollten. Hier kannst Du beispielsweise zu Raps- oder Sonnenblumenöl greifen. Außerdem kannst Du hier raffinierte Öle verwenden, da sie beim Backen sowieso erhitzt werden und native (kaltgepresste) Öle viel zu schade wären. Die wertvollen Inhaltsstoffe, die bei der Kaltpressung erhalten bleiben würden durch die Hitze zerstört werden, daher sind native Öle viel besser für ein Salatdressing geeignet.

Lebkuchengewürz

Was wären Lebkuchen ohne die passende Gewürzmischung?!  Natürlich kannst Du eine Mischung kaufen, leider sind aber nicht alle glutenfrei! lebkuchengewuerz

Bei meinem letzten Einkauf habeAnkerkraut ich die Preise verschiedener Hersteller verglichen und bin bei einem meiner Lieblingshersteller gelandet:

Ankerkraut

Das beste an der Sache war, dass das Gläschen mit einer größeren Menge sogar günstiger war, als die kleinen Päckchen mit 15 Gramm von einem anderen renommierten Hersteller 🙂  .

Lebkuchengewürz selber mischen

Falls Du Lebkuchengewürz selber machen möchtest, kein Problem, hier geht es zum Rezept:

Lebkuchengewürz

Warum Weinsteinbackpulver statt normalem Backpulver?

Damit ein Teig aufgehen kann benötigt er immer ein Backtriebmittel, bei manchen Teigen ist es Hefe, bei vielen anderen Backpulver oder Natron. Grundsätzlich besteht Backpulver immer aus drei Komponenten:

• Backtriebmittel

• Trennmittel

• Säurungsmittel

Das Backtriebmittel sorgt dafür, dass der Teig nicht ein einziger fester Klumpen bleibt, sondern ein leichte, fluffige Masse entsteht. Als Backtriebmittel dient Natron (oder genauer Natriumhydrogencarbonat). Allerdings benötigt Natron eine Säure, um als Triebmittel wirksam werden zu können. Sobald Natron mit einer Säure reagiert geht der Teig auf, da sich Gase bilden. Das passiert allerdings erst wenn eine Flüssigkeit zugegeben wird, etwa Wasser oder Milch.

Das Trennmittel (meist Stärke) soll dafür sorgen, dass der Triebvorgang nicht schon ungewollt vorher (in der Packung) stattfindet.

Bei herkömmlichen Backpulver wird als Säurungsmittel Phosphat verwendet. Allerdings sind Phosphate nicht unumstritten und für Nierenkranke sogar ganz verboten! Studien zufolge sollen Phosphate auch für gesunde Menschen bei dauerhaftem Konsum schädlich sein und das Risiko eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls erhöhen, ebenso soll das Osteoporose Risiko steigen.

Weinsteinbackpulver besteht aus natürlicher Weinsteinsäure, die bei der Wein-, Sekt- und Proseccoherstellung anfällt. Allerdings musst Du hier auf die Kennzeichnung achten, nicht immer findet die Herstellung ohne tierische Bestandteile statt!

Das bedeutet, dass nicht nur Wein, sondern auch Weinsteinsäure nicht immer vegan ist!

Herkömmliches, phosphathaltiges Backpulver kann 1:1 durch Weinsteinbackpulver ersetzt werden, damit schonst Du zum einen Deine Nieren. Zum anderen gibt es noch einen geschmacklichen Vorteil, dieser leicht „seifige“ Geschmack, den manches Gebäck durch phosphathaltiges Backpulver annimmt, entfällt ebenfalls.

Glutenfrei einkaufen

FoodOase GmbHEs ist gar nicht so einfach glutenfrei oder vegan einzukaufen. Obwohl wir in keiner Kleinstadt wohnen, gibt es hier nur eine kleine Auswahl an glutenfreien Lebensmitteln und Produkten. Online ist die Auswahl da schon viel größer, einen Shop kann ich Euch wirklich empfehlen.

Die FoodOase, dort bekommt ihr eine große Auswahl an gluten- und laktosefreien, sowie veganen Produkten und könnt diverse Allergiefilter einstellen. In diesem Online Shop habe ich unter anderem das FiberHusk bestellt, das war bei uns im Einzelhandel gar nicht zu bekommen.

Das glutenfreie Backen habe ich in den letzten Jahren vermieden, die wenigen Versuche, die ich gestartet fiberHUSKhatte, waren meist nicht erfolgreich, im Gegenteil, reinste Desaster.

Durch Zufall bin ich auf ein Produkt aufmerksam geworden, dass ich bisher sehr erfolgreich getestet habe. Es handelt sich um Flohsamenschalen der Firma FiberHUSK. Durch ihr enormes Quellvermögen nehmen sie viel Flüssigkeit auf und beeinflussen dadurch die Konsistenz der Backwaren positiv. Die Krume sieht endlich so aus, wie man sie sich auch bei glutenfreiem Gebäck wünscht! Weich, fluffig, locker - einfach wundervoll.

Und bevor ich es vergesse, FiberHUSK könnt ihr übrigens auch bei der FoodOase bestellen .

Die sind schnell gemacht und schnell verputzt: Lebkuchen Süßkartoffel Muffins (glutenfrei, vegan)!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.