Gebrannte Kokos Mandeln

Kaum ist es so richtig kalt geworden beginnen auch schon die Advents- und Weihnachtsmärkte. Ich weiß nicht, was bei Euch auf jeden Fall zu einem Besuch dazu gehörte, bei mir waren es gebrannte Mandeln. Da ich aber nun ja leider sicher gehen muss, dass sich kein Gluten an die knackig süßen Mandeln verirrt hat, bleibt nur Selbermachen! Was soll ich sagen, die Hexe liebt nicht nur die Mandeln, sondern auch Kokos über alles, was lag also näher als beides zu kombinieren. Heraus gekommen sind Gebrannte Kokos Mandeln, sie sind herrlich süß und super knackig durch die Kokosraspeln. Dazu noch ein leichter Kokosgeschmack, ich bin im Hexenhimmel! Falls Ihr diese zauberhafte Mischung selber ausprobieren möchtet kommt hier das einfache Rezept für Euch! 

Suess
Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Sojafrei

Zutaten:

Für die Mandeln:

200 g Mandeln (ganz, ungeschält)
125 g Zucker
1 Prise Salz
1 EL Zimt
35 g Kokosraspel
(4 geh. EL)

Ausserdem:

Backtrennpapier

evtl. Papiertüten

Zubereitung:

Die knackig süßen Kokos Mandeln kannst Du ganz schnell zaubern. Was Dir dabei helfen kann ist eine beschichtete oder gußeiserne Pfanne und etwas Geduld. Die Gebrannten Mandeln eignen sich nicht nur zum selber Knuspern, sondern auch ganz wunderbar als kleines, aber feines Geschenk für Freunde oder Familie!

So schnell und einfach geht es:

Bereite als erstes ein Backblech oder Tablett mit einer Lage Backtrennpapier vor.

Miss dann das Wasser, den Zucker, den Vanillezucker, den Zimt und die Kokosflocken ab, fülle alles in eine Pfanne und koche es einmal auf.

Gib anschließend die ganzen Mandeln dazu, reduziere die Temperatur und lasse die Masse unter ständigem Rühren weiter leise vor sich hin köcheln.

Rühre dabei immer wieder um.

Nach einer gewissen Zeit ist das Wasser verdampft, die Mandeln und Kokosflocken sind vom Zucker ummantelt und die Masse wird krümelig. Jetzt darfst Du nicht ungeduldig werden! Rühre noch kurz weiter, bis der Zucker wieder anfängt flüssig zu werden.

Wenn der Zucker wieder glänzend und flüssig ist und sich mit den Kokosflocken um die Mandeln gelegt hat kommen sie auf das Backtrennpapier zum Abkühlen.

Stürze die Masse auf das Blech und zerpflücke die Mandeln mit zwei Gabeln, bewege sie solange bis sie abgekühlt sind und nicht mehr aneinander kleben.

Lass sie dann noch etwas trocknen, durch das Aufkochen werden die Mandeln manchmal weich, nach einem Tag sind sie wieder wundervoll knusprig.

Das mit dem Trocknen erübrigt sich, wenn genug Schleckermäulchen in der Nähe sind 😉 !

Viel Spaß beim Rühren und anschließenden Knuspern!

Gebrannte Kokos Mandeln, schnell gemacht, noch schneller vernascht!

Tipp:

Klassische Gebrannte Mandeln

In der Hexenküche ist auch ein altbewährtes Rezept dafür bekannt, Du findest es hier:

Gebrannte Mandeln

Zimt klingt gut, ich könnte mehr davon vertragen!

Die Angaben für Zimt kannst Du je nach Geschmack variieren, wie Du bei folgenden Bildern siehst wurde hier der Zimtanteil deutlich erhöht- gut sichtbar an den gebrannten Walnüssen.

Aber nicht nur Zimt, sondern auch Chai Gewürz, ganz klassisch Vanille, spicy Ras el Hanout oder Tonkabohne passen einfach hervorragend zu Gebrannten Mandeln oder Nüssen. Probier es doch einfach einmal aus!

Was kann man noch alles versüßen?

Ebenso kann man nicht nur gebrannte Mandeln zaubern, sondern auch Haselnüsse, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne .... ,

Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Mir ist das Ergebnis eindeutig zu süß oder nicht süß genug!

Wer es weniger süß mag kann auch den Zucker auf 75 Gramm reduzieren, das funktioniert genauso. Bei mehr gewünschter Süße kann der Zuckeranteil bis auf 200 Gramm erhöht werden.

Noch eine Alternative ist es, die gebrannten Mandeln, sobald man sie aus dem Topf nimmt, in gemahlenen Nüssen zu wenden, auch seeeehr lecker!

Ich mag lieber die salzigen Varianten!

Dann probiere doch einmal diese pikanten Nüsschen aus:

Geröstete Salzmandeln

Paprika Nüsse

"Honig"-Salz Nüsse

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Auch ein wunderbares Geschenk: Selbstgemachte Gebrannte Kokos Mandeln

Du möchtest noch mehr Leckereien aus dem Hexenlabor zaubern? Ich habe ein paar Vorschläge für dich heraus gesucht:

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.