Werbung

Zucchini Hanf Brötchen (vegan, gluten- und hefefrei)

Endlich macht glutenfreies Backen auch im Hexenhäuschen Spaß! Bisher gab es nur vereinzelte Rezepte für glutenfreies Gebäck, weil es eben doch nicht so einfach is,t ein glutenfreies veganes Rezept zu entwickeln, dass auch meinen Ansprüchen genügt. Da bin ich dann hart, was nicht schmeckt oder mich von der Konsistenz nicht überzeugt, kommt nicht auf den Blog. Ein gelungenes Rezept ist das für diese köstlichen Zucchini Hanf Brötchen (vegan, gluten- und hefefrei). Dank den Flohsamenschalen sind sie herrlich saftig, selbst noch ein, zwei Tage später! Hier habe ich Lupinenjoghurt mit Zucchini und Hanf kombiniert, wie ich finde sehr erfolgreich! Probier es doch einfach einmal selber aus!

Vegan
Glutenfrei
Hefefrei
Laktosefrei
Eifrei

Zutaten:

Für den Teig:

100 g Zucchini
100 g Joghurt (vegan, Lupinenjoghurt)
450 ml Mineralwasser, medium
1/2 Zitrone (Saft)
1 EL Pflanzenöl, neutral

1 EL FiberHUSK (12 g)
2 TL Xanthan (5 g)

100 g Maisstärke
250 g glutenfreie helle Mehlmischung (von Schär, Mix B für Brot)
50 g Hanfmehl (Rapunzel)
50 g Sonnenblumen-
kernmehl (dm Eigenmarke)
10 g Salz
2 Päck. Weinstein-
backpulver
1 TL Natron

Zum Formen:

glutenfreies Mehl

Zum Bestreichen/Bestreuen:

etwas Wasser
geschälte Hanfsamen

 

Zubereitung:

Bei glutenfreiem Gebäck mit Flohsamenschalen, Xantahan oder anderen Bindemitteln muss man etwas umdenken. Leider kann man herkömmliche Rezepte nicht einfach eins zu eins übernehmen, sondern muss die Zutaten angleichen, manches wegnehmen, etwas anderes dazu tun. Ich habe Euch dieses Experimentieren abgenommen und präsentiere Euch hier ein fertiges Rezept für Zucchini Hanf Brötchen (vegan, gluten- und hefefrei).

Und hier kommt die Zubereitung:

Das Kneten und Formen des Teiges geht so schnell, dass Du gleich zu Anfang den Ofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backtrennpapier vorbereiten solltest.

Zuerst kommt die Zucchini an die Reihe, wasche sie, schneide die benötigte Menge ab und reibe sie fein in eine Rührschüssel.

Gib dann das Joghurt und das Wasser zu und verrühre die Zutaten miteinander.

Messe oder wiege zuerst das FiberHUSK und das Xanthan ab und fülle beides in eine Schüssel. Lass das Pulver unter ständigem Rühren in die Zucchini-Joghurt-Wasser Mischung einrieseln. Das Rühren ist hier sehr wichtig, damit sich keine Klümpchen bilden! Nach ein paar Minuten dicken die flüssigen Zutaten sichtlich an.

Jetzt fehlen nur noch die Mehle und das Backpulver. Wiege sie gleich in die Schüssel ab und siebe das Backpulver, damit Du auf keinen Fall Klümpchen im Teig hast. Verrühre anschließend alle trockenen Zutaten gründlich miteinander.

Die angedickten flüssigen Zutaten kommen nun auf die Mehlmischung, verrühre alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem homogenen Teig.

Siebe etwas Mehl auf die Arbeitsfläche, gib den Teig darauf und teile ihn mehrmals. Forme längliche Brötchen und setze sie auf das vorbereitete Backblech.

Ich habe einen Teil der Brötchen mit Wasser bestrichen und mit Hanfsamen bestreut, den anderen Teil über Kreuz eingeschnitten.

Schiebe dann das Backblech in den vorgeheizten Ofen, in die zweite Schiene von unten. Reduziere die Temperatur dabei auf 220°C Ober- und Unterhitze.

Die Backzeit beträgt etwa 25 Minuten (je nach Größe) bei 220°C Ober-/Unterhitze und vorgeheiztem Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze.

Ob die Brötchen fertig sind kannst Du mit dem Klopftest ganz einfach prüfen.

Nimm die Zucchini Hanf Brötchen aus dem Ofen, wenn sie gut durch gebacken sind, und lass sie auf einem Backgitter auskühlen. Sie bleiben herrlich saftig und schmecken mit pikantem oder süßem Belag gleichermaßen gut!

Lass Deine Brötchen etwas abkühlen, bevor Du sie genießt!

Guten Appetit!

Zucchini Hanf Brötchen (vegan, glutenfrei) und einfach lecker!

Tipp:

Gleicher Teig, andere Optik

Glutenfreier Teig lässt sich nicht ganz so einfach formen, wie herkömmlicher Teig. Aber ich wollte einmal ausprobieren, was noch geht. Geflochtene Zöpfe habe sehr gut geklappt, falls Du einfach einmal Lust auf eine andere Form hast.

Warum Weinsteinbackpulver statt normalem Backpulver?

Damit ein Teig aufgehen kann benötigt er immer ein Backtriebmittel, bei manchen Teigen ist es Hefe, bei vielen anderen Backpulver. Grundsätzlich besteht Backpulver immer aus drei Komponenten:

• Backtriebmittel

• Trennmittel

• Säurungsmittel

Das Backtriebmittel sorgt dafür, dass der Teig nicht ein einziger fester Klumpen bleibt, sondern ein leichte, fluffige Masse entsteht. Als Backtriebmittel dient Natron (oder genauer Natriumhydrogencarbonat). Allerdings benötigt Natron eine Säure, um als Triebmittel wirksam werden zu können. Sobald Natron mit einer Säure reagiert geht der Teig auf, da sich Gase bilden. Das passiert allerdings erst wenn eine Flüssigkeit zugegeben wird, etwa Wasser oder Milch.

Das Trennmittel (meist Stärke) soll dafür sorgen, dass der Triebvorgang nicht schon ungewollt vorher (in der Packung) stattfindet.

Bei herkömmlichen Backpulver wird als Säurungsmittel Phosphat verwendet. Allerdings sind Phosphate nicht unumstritten und für Nierenkranke sogar ganz verboten! Studien zufolge sollen Phosphate auch für gesunde Menschen bei dauerhaftem Konsum schädlich sein und das Risiko eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls erhöhen, ebenso soll das Osteoporose Risiko steigen.

Weinsteinbackpulver besteht aus natürlicher Weinsteinsäure, die bei der Wein-, Sekt- und Proseccoherstellung anfällt. Allerdings musst Du hier auf die Kennzeichnung achten, nicht immer findet die Herstellung ohne tierische Bestandteile statt!

Das bedeutet, dass nicht nur Wein, sondern auch Weinsteinsäure nicht immer vegan ist!

Herkömmliches, phosphathaltiges Backpulver kann 1:1 durch Weinsteinbackpulver ersetzt werden, damit schonst Du zum einen Deine Nieren. Zum anderen gibt es noch einen geschmacklichen Vorteil, dieser leicht „seifige“ Geschmack, den manches Gebäck durch phosphathaltiges Backpulver annimmt, entfällt ebenfalls.

Glutenfrei einkaufen

FoodOase GmbHEs ist gar nicht so einfach glutenfrei einzukaufen. Obwohl wir in keiner Kleinstadt wohnen, gibt es hier nur eine kleine Auswahl an glutenfreien Lebensmitteln und Produkten. Online ist die Auswahl da schon viel größer, einen Shop kann ich Euch wirklich empfehlen. Die FoodOase, dort bekommt ihr eine große Auswahl an gluten- und laktosefreien Produkten und könnt diverse Allergiefilter einstellen. In diesem Online Shop habe ich unter anderem das Fiber Husk bestellt, das war bei uns im Einzelhandel gar nicht zu bekommen.

Das glutenfreie Backen habe ich in den letzten Jahren vermieden, die wenigen Versuche, die ich gestartet fiberHUSKhabe, waren meist nicht erfolgreich, im Gegenteil, reinste Desaster. Durch Zufall bin ich auf ein Produkt aufmerksam geworden, dass ich bisher sehr erfolgreich getestet habe. Es handelt sich um Flohsamenschalen der Firma FiberHUSK. Durch ihr enormes Quellvermögen nehmen sie viel Flüssigkeit auf und beeinflussen dadurch die Konsistenz der Backwaren positiv. Die Krume sieht endlich so aus, wie man sie sich auch bei glutenfreiem Gebäck wünscht! Weich, fluffig, locker - einfach wundervoll. Und bevor ich es vergesse, FiberHUSK könnt ihr übrigens auch bei der FoodOase bestellen .

Ganz egal ob mit süßem oder pikantem Belag, die Zucchini Hanf Brötchen (vegan, gluten- und hefefrei), schmecken immer!

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.