Werbung

Chocolate Cookies (glutenfrei)

Vor ein paar Tagen gab es in der Hexenküche das Grundrezept Cookies, jetzt folgen nach und nach die "Outtakes". Den Anfang machen die glutenfreien Chocolate Cookies, die aber auch herkömmlich zubereitet werden können! In diesem Fall gibt es die volle Breitseite Schokolade mit viel Kakao im Teig selbst und Schokoladen Chunks in Vollmilch und Zartbitter. Wenn Du möchtst kannst Du die Chunks aber auch gegen Nüsse tauschen. Du siehst, hier ist für (fast) jeden Geschmack etwas dabei!

Klassiker
Suesspink
Glutenfrei
Laktosefrei

Zutaten:

Für den Schokoteig:

100 g Butter
1 Ei (Größe M)
100 g Zucker
100 g brauner Zucker
15 g Vanillezucker
1 Pr. Salz
170 g glutenfreies Mehl (z. B. von Schär)
1/2 TL Backpulver
30 g Backkakao

Zusätzlich:

50 g Schoko Chunks Vollmilch
50 g Schoko Chunks Zartbitter
oder
100 g Nüsse, gehackt

Zum Garnieren:

Schoko Chunks
oder
(ganze) Nüsse

Zubereitung:

Ein kleiner Hinweis gleich zu Anfang, diese Rezept kann auch mit herkömmlichen Mehl zubereitet werden, natürlich ist es dann nicht mehr glutenfrei!

Die Zubereitung der Cookies ist wirklich sehr einfach, aber Du solltest beachten, dass Butter und Eier dafür Zimmertemperatur haben sollten.

So schnell und einfach werden die zauberhaften Cookies gebacken:

Wiege alle Zutaten ab und stelle sie griffbereit. Fülle dann die Butter und das Salz in eine Rührschüssel und schlage sie mit dem Handrührgerät, bis sie fast weiß ist und beim Herausziehen der Schlagbesen Spitzen zieht.

Gib dann nach und nach unter Rühren den Zucker zu, wenn alles gut verrührt ist kommt noch das Ei dazu.

Tausche dann die Schlagbesen gegen Rührbesen aus und siebe Mehl und Backpulver mit in die Schüssel. Heize nun den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor.

Verknete alle Zutaten gleichmäßig und gib als letztes die besonderen Geschmackszutaten Deiner Wahl zu.


Knete sie kurz unter den Teig, dann kannst Du schon mit dem Kekse formen beginnen. Belege zwei Backbleche mit Backtrennpapier und nimm mit einem Teelöffel Teig ab. Forme zuerst Kugeln und drücke diese dann flach.

Die Kekse gehen gut auf und werden etwa doppelt so groß, lass also genügend Abstand zwischen den Cookies.

Wenn Du möchtest kannst Du in die Cookies noch ganze Nüsse, Smarties oder Schoko Chunks drücken.

Schiebe das fertig belegte Blech in den vorgeheizten Backofen in die zweite Schiene von unten und reduziere die Temperatur auf 175°C.

Die Backzeit beträgt (je nach Dicke) 8 - 12 Minuten bei 175°C Ober-/Unterhitze und vorgeheiztem Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze.

Nimm sie nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen und lass sie auf dem Blech oder einem Backgitter auskühlen.

Nach dem Abkühlen kannst Du Deine Cookies noch mit Schokoladenstreifen verzieren (siehe weiter unten bei den Tipps).

Zum Aufbewahren schichtest Du die Cookies am besten in eine Keksdose.

Cookies gehören im Hexenhaus zu dem Kleingebäck, dass wie verhext ganz schnell verschwindet. Der Renner waren beim letzten großen Backen die Schokocookies, ich hatte ja verschiedene Sorten gebacken, damit auch für jeden das passende dabei war, aber die waren zuerst weg geknabbert!

Viel Spaß beim Backen und Naschen!

Süß und knusprig, so schmecken die zauberhaften Chocolate Cookies (glutenfrei)!

Tipp:

Schokoladen Chunks

Warum soll ich Chunks verwenden, geht nicht einfach Tafelschokolade, die ich in passende große Stücke breche oder hacke? Schokoladenstückchen gehen theoretisch genauso, allerdings sind die nicht backfest wie Chunks und verlaufen gerne. Falls Dich das nicht stört kannst Du auch Tafelschokolade verwenden.

Vanillezucker - Vanilleextrakt

Vanillezucker selber machen

Ich nehme zum Backen am liebsten Vanillezucker, aber Du kannst die 15 Gramm Vanillezucker (entspricht ziemlich genau einen Päckchen Vanillinzucker) auch gegen einen Teelöffel Vanileextrakt tauschen. Hier in Deutschland ist es weniger verbreitet, in den USA wird es oft und gerne verwendet.

Vanilleextrakt

Wie kommen die Streifen auf die Cookies?

Das geht wirklich ganz einfach, du benötigst geschmolzene Schokolade und eine kleine Gefriertüte.

Die Schokolade schmilzt am einfachsten im Wasserbad oder auf Wasserdampf. Lege zuerst Backtrennfolie oder Dauerbackfolie (die ist praktischerweise abwaschbar) auf eine Blech oder ein großes Schneidbrett und dann darauf die Cookies dicht nebeneinander.

Danach benötigst Du eine Gefriertüte und füllst die Schokolade hinein. Schneide dann vorsichtig eine winzige Ecke ab, lieber erst mal zu wenig um dann nochmal nach schneiden zu können.

Prüfe dann, wie viel Schokolade aus der Ecke kommt und führe die Tüte -falls es passt - mit leichtem Druck in einer oder zwei verschiedene Richtung zick-zack-förmig über die Cookies.

Jetzt müssen Deine wunderbaren Cookies nur noch kurz trocken, dann können sie verspeist werden!

Gibt es auch noch andere Cookie Rezepte in der Hexenküche?

Ja, natürlich gibt es die! Aber Du kannst auch das Grundrezept Cookies zur Grundlage nehmen um Deinen eigenen Kreationen zu zaubern!

Für eine glutenfreie Version würde ich Dir empfehlen das Mehl gegen eine glutenfreie Mehlmischung aus dem Einzelhandel zu tauschen. Einziger Nachteil, die Cookies mit dem glutenfreien Mehl gehen nicht ganz so gut auf, schmecken tun sie aber mindestens genauso gut 😉 !

Die gibt es beispielsweise von den Firmen Schär, Bauckhof, Hammermühle oder Seitz. Food Oase GmbH

Falls Du lieber Online bestellen möchtest kann ich Dir folgenden Shop empfehlen: Foodoase

Hier kannst Du mit einem Allergiefilter einstellen, welche Produkte Du angezeigt haben möchtest und der Versand geht wirklich schnell!

Hier kommen nach und nach noch andere Cookie Rezepte online:

Cookies mit (Mini) Smarties

Double Chocolate Chip Cookies

Cookies mit Cranberries und Haselnüssen

Gibt es auch ein Rezept für vegane Cookies?

Natürlich gibt es im Hexenlabor auch ein Rezept für vegane Cookies, in der Hexenküche wirst Du fündig!

Chocolate Chip Cookies (vegan)

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Du möchtest noch mehr glutenfrei Rezepte aus der Hexenküche kennen lernen? Hier kommt eine kleine Auswahl für Dich:

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.