Werbung

Marzipan in Minzschokolade

Die Idee hatte ich schon lange, jetzt hat es auch endlich mit der Umsetzung geklappt. Kennt Ihr aus Eurer Kindheit noch die Marzipankugeln?! Die sind zwar lecker, aber pappsüß. Wenn man allerdings etwas frische Minze und Zartbitterschokolade dazu gibt, kommt eine köstliche Leckerei heraus: Marzipan in Minzschokolade. Mit etwas grüner Lebensmittelfarbe werden die süßen Kugeln auch noch zum echten Eyecatcher! Solltest Du schnell genug sein kannst Du die Leckereien in Pralinenförmchen verpackt auch noch verschenken 😉 !

Suesspink
Kraeuter
Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei

Zutaten:

Für das Marzipan:

200 g Marzipan, vegan
grüne Lebensmittel-
farbe, vegan

Zum Überziehen:

100 g Zartbitter-
schokolade, vegan
10 Tropfen Minzöl

evtl. Pralinenförmchen

Zubereitung:

Heute gibt es einmal eine kurze, knackige Zubereitung. Wenn man die Zeit außer Acht lässt, die die Schokolade braucht, um wieder fest zu werden, geht alles recht flott.

So schell und einfach werden die süßen Kugeln gezaubert:

Schmelze zuerst die Schokolade im Wasserbad und achte darauf, dass sie dabei nur knapp über 30° Grad erwärmt wird.

Stelle anschließend die Schokolade kühl, damit sie zuerst wieder fest werden kann.

Nimm dann das Marzipan aus der Packung und verknete es mit soviel Lebensmittelfarbe, bis ein schönes Grün entstanden ist.

Erhitze die Schokolade ein zweites mal über dem Wasserbad, während Du die Kugeln formst.

Mache aus dem grünen Marzipan viele kleine oder wenige große Marzipankugeln und gib der geschmolzenen Schokolade das Minzöl zu.

Rühre es unter und tauche die Marzipankugeln dann mit Hilfe von zwei Gabeln in die Schokolade. Drehe sie vorsichtig zwischen den Gabeln und lasse so die überschüssige Schokolade abtropfen.

Lege die Marzipankugeln zum Trocknen auf einen Teller oder ein Brett, dass mit Backtrennpapier oder Alufolie ausgelegt ist.

Nach dem Trocknen kannst Du die minzigen Marzipankugeln noch ein Pralinenförmchen verpacken und verschenken. Zumindest, wenn vorher nicht schon alle weg genascht wurden 😉 !

Viel Spaß beim Pralinen zaubern und Vernaschen!

Marzipan in Minzschokolade, klein, aber fein:

Tipp:

Variationen

Natürlich kannst Du die grüne Lebensmittelfarbe auch weg lassen oder durch eine ganz andere ersetzen. Ich fand das Grün zum Minzgeschmack allerdings sehr passend. Minzgeschmack ist nicht jedermanns Sache, wenn Du das Minzöl weg lässt kannst Du die Marzipankugeln auch "nur" mit Zartbitterschokolade überziehen.

Ist Marzipan nicht immer vegan?

Grundsätzlich besteht Marzipan, so wie es erfunden wurde, nur aus geschälten Mandeln und Zucker. Allerdings wird - vor allem in hochpreisigen - Marzipanmassen ein Teil des Zuckers durch Honig ersetzt, um den Geschmack zu verbessern. Da hilft oft nur ein Blick auf die Zutatenliste.

Zartbitterschokolade

Die meisten Zartbitterschokoladen sind vegan, oft auch günstige aus dem Discounter. Auch hier spart der Blick auf die Zutatenliste den einen oder anderen Euro!

Mengenangabe für Schokolade

Oft ist es schwierig einzuschätzen, ob die angegebenen Mengen so passen. Hier kommt es beispielsweise sehr darauf an, wie viele kleine oder auch große Marzipankugeln Du formst. Sollte von der Minzschokolade etwas übrig bleiben kannst Du den Rest auf ein Stück Alufolie geben und fest werden lassen. Man kann die Schokolade mit Minzgeschmack auch ganz gut ohne Marzipan naschen 😉 .

Minzig lecker: Marzipan in Minzschokolade

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.