Werbung

Vegane Streusel Taler mit Zuckerguss

Manchmal klappt das mit dem Ausprobieren so gut, dass sich sogar noch die Nachbarn mit darüber freuen können! Ich wollte schon länger unbedingt vegane Streusel Taler mit Zuckerguss ausprobieren. Allerdings ging der vegane Hefeteig so gut auf, dass wir gleich noch unsere Nachbarn mitversorgen konnten! Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet, aus einem Rezept mit 500 Gramm Mehl wurden zehn Streuseltaler!! Sie waren zwar furchtbar lecker, aber nichts desto trotz einfach viel zuviel für uns, so habe ich die Hälfte gleich weiter verschenkt. Da es für mich nicht möglich ist, einfach einen Streuseltaler beim Bäcker zu kaufen (ich vertrage sie schlicht und einfach nicht), habe ich mich natürlich umso mehr gefreut, und gleich nach dem Backen einen Taler stibitzt und vernascht. Jetzt ist mein Süßhunger erst einmal wieder für ein paar Tage befriedigt, dann fällt mir bestimmt wieder etwas Neues ein 😉 !

Suesspink
Vegan
Laktosefrei
Sojafrei
Eifrei

Zutaten für 10 Stück:

Für den Hefeteig:

1/2 Würfel Frischhefe
350 ml Mandelmilch
500 g Dinkelmehl
Type 1050
1 Prise Salz
85 g brauner Rohr-Rohzucker
15 g Vanillezucker
100 g Pflanzenöl, neutral

Für die Füllung
(falls gewünscht):

Apfelmus
Himbeerkonfitüre

Für die Streusel:

200 g Dinkelmehl
Type 1050
1 Prise Salz
1 gestr. EL Zimt
60 g brauner Rohr-Rohzucker
100 g Margarine (vegan, sojafrei, z. B. Alsan bio)

Für den Zuckerguss:

250 g Puderzucker
1 Zitrone (Saft)
evtl. etwas Wasser

Zubereitung:

Zuerst kommt die Kurzfassung, der Hefeteig wird geknetet und muss dann zuerst zur doppelten Größe gehen. In der Zwischenzeit werden die Streusel gemacht. Nach einem erneuten Kneten werden die Taler geformt, falls Du magst mit Apfelmus oder Himbeerkonfitüre bestrichen und Zimtstreusel bestreut. Nach einem kurzen Gehen werden die Streusel Taler gebacken und mit Zuckerguss verziert. Herrlich süß und lecker!

Hier kommt die ausführliche Zubereitung in Schrift und Bild:

Als erstes benötigst Du die Hefe und die Milch, brösel die Hefe in eine Rührschüssel und weiche sie in der Pflanzenmilch ein. Nach ein paar Minuten ist sie so weich, dass Du sie mit der Milch verrühren kannst.

Füge dann das Salz, das Mehl, das neutral schmeckende Pflanzenöl, den Zucker und den Vanillezucker zu.

Verknete anschließend alle Zutaten, bis der Teig nicht mehr am Rand klebt und sich ein Teigballen bildet.

Decke den Hefeteig ab und stelle ihn an eine (nicht zu) warme und zugfreie Stelle.

Lass ihn nun auf die eineinhalb-fache bis doppelte Größe gehen, das dauert je nach Umgebungstemperatur 30 bis 60 Minuten.

Nun ist es Zeit für die Streusel, wiege das Mehl und den Zucker ab, fülle beides mit dem Zimt in eine Rührschüssel und vermische alles gut miteinander.

Dann kommt die weiche Margarine auf die Mischung. Sollte sie nicht weich sein, kannst Du sie auf der Herdplatte oder in der Mikrowelle schmelzen. Verarbeite dann alle Zutaten mit einer Gabel, den Knethaken des Handrührgerätes oder den Händen zu Streuseln und stelle sie kalt.

Sobald der Hefeteig auf die doppelte Größe gegangen ist, kannst Du anfangen Deine Streusel Taler zu formen. Bereite aber zuerst zwei Backbleche mit Backtrennpapier vor und bestäube die Arbeitsfläche mit Mehl. Knete den Hefeteig noch einmal gründlich durch und teile in in zehn gleichgroße Stücke.

Nimm jeweils ein Stück Teig zur Hand, forme daraus Kugeln und drücke diese dann zu Talern platt. Lege sie mit genügend Abstand auf das Backblech.

Falls Deine Taler keinen fruchtigen Belag bekommen reicht es völlig aus sie mit wenig Wasser, Pflanzenmilch oder Öl zu bestreichen, damit die Streusel haften.

Wenn Du Apfelmus als Füllung möchtest, verstreichst Du einfach ein bis zwei Esslöffel pro Taler auf der Oberfläche. Möchtest Du eine Himbeerfüllung, benötigst Du etwas Himbeerkonfitüre, die Du mit Wasser oder Saft verrührst, bis sie gut streichfähig ist. Auch hier verteilst Du etwa einen Esslöffel pro Taler.

Die Taler werden abschließend großzügig mit Streuseln belegt und noch einmal abgedeckt.

Heize nun den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor, das dauert etwa 15 Minuten. Das ist genau die Zeit, die die Streusel Taler noch einmal gehen sollten.

Inzwischen kannst Du das zweite Blech Streusel Taler fertig machen, ebenfalls abdecken und eher kühl stellen, damit sie nicht zu sehr aufgehen.

Sobald der Backofen die Temperatur erreicht hat kannst Du das erste Blech in den Ofen schieben.

Die Backzeit beträgt 20 bis 25 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze und vorgeheiztem Backofen bei derselben Temperatur.

Nimm das Blech aus dem Ofen, sobald die Streusel Taler eine schöne hellbraune Farbe haben, das ist etwa nach 25 Minuten der Fall.

Lass sie noch etwas Abkühlen, während Du das zweite Blech bäckst.

Während die Streusel abkühlen kannst Du schon den Zuckerguss rühren.

Siebe dafür den Puderzucker in eine Schüssel und presse die Zitrone aus. Gib nach und nach den Zitronensaft zu, sei dabei lieber etwas vorsichtiger, es ist wesentlich einfacher festen Guss flüssiger zu machen als umgekehrt. Sollte der Zitronensaft nicht ausreichen rühst Du einfach noch etwas kaltes Wasser ein, bis die Konsistenz passt.

Wenn ich ein Gebäck mit Streifen verzieren möchte nehme ich einen Gefrierbeutel zu Hilfe. Stülpe ihn mit einer Ecke nach unten in einen Mixbecher und fülle den Zuckerguss hinein. Schneide nun die Ecke in der Größe ab, in der Du Deine Zuckerstreifen haben möchtest.

Verteile den Guß in ein oder zwei Richtungen zick-zack-förmig über den Talern, lege sie danach auf ein Backgitter zum Trocknen.

Möchtest Du den Guß lieber gleichmäßig insgesamt auf den Streusel Talern verteilen, musst Du den Guss etwas dünnflüssiger machen, und ihn mit einem Pinsel auftragen.

Du kannst Deine veganen Streusel Taler mit Zuckerguss probieren, sobald der Guss getrocknet ist (oder auch schon vorher 😉 ). Am besten schmecken sie natürlich frisch vom Blech weg, aber selbst am nächsten Tag waren sie für veganes Gebäck noch schön saftig!

Lasst es Euch schmecken!

Vegane Streusel Taler mit Zuckerguss, die schmecken auch einfach einmal so!

Tipp:

Vegane Streusel Taler mit Zuckerguss - nicht zu süß?

Ein süßer Hefeteig mit Streuseln und Zuckerguss, das hört sich sehr süß an! Damit es nicht zu heftig wird habe ich den Zuckeranteil in den Streuseln etwas reduziert, alternativ kannst Du natürlich auch den Guss weglassen und den Zucker auf 85 Gramm bei den Angaben für die Streusel erhöhen.

Vanillezucker selber machen?

Vanillezucker selber machen geht tatsächlich ganz einfach, der selbstgemachte Vanillezucker schmeckt herrlich intensiv und Du sparst sogar noch Geld! Das einzige, was Du außer Zucker und Vanilleschoten benötigst, ist etwas Zeit. Wie das genau geht kannst Du hier nachlesen!

Veganes Kochen und Backen Food Oase GmbH

Veganes Kochen ist gar nicht so schwer, solange man Gerichte aus frische Zutaten selbst zubereitet. Hier hast Du selber in der Hand welche Zutaten Du verwendest. Wenn es Dir allerdings so geht wie mir, hast Du beim täglichen Einkaufen wenig bis keine Auswahlmöglichkeit und spezielle Produkte bekommst Du selbst im Reformhaus nicht!

Daher kaufe ich bestimmte Lebensmittel, etwa vegane Alternativen, laktose- oder glutenfreie Produkte, am liebsten online ein. Meist gibt es sogar größere Gebinde und beim Vorratseinkauf sparst Du Dir oft sogar die Versandkosten.

Einen Shop, den ich uneingeschränkt empfehlen kann ist die FoodOase, hier habe ich schon öfters bestellt und bin sehr zufrieden mit dem Service. Auf der Seite selbst wird das Einkaufen durch einen Allergiefilter vereinfacht, so bekommst Du auch wirklich nur die Produkte vorgeschlagen, die Du verträgst.

Auch in vegan einfach süß, Streusel Taler mit Zuckerguss!

Noch mehr vegane Rezepte gefällig? Dann schau doch einfach einmal hier:

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

2 Kommentare zu “Vegane Streusel Taler mit Zuckerguss

  1. Danke liebe Hexe für dieses wundervolle Rezept! Wir ernähren uns schon länger vegan und sind von den Streuseltalern total begeistert! Und in dieser doch eher verrückten Zeit konnte ich sogar meinen Nachbarn eine kleine Freude bereiten 🙂

    Deine Seite ist so liebevoll und schön gestaltet. Mach bitte weiter so, ich stöber mich weiter durch die Rezepte 😉

    Liebe Grüße von Momo & Lelo

    • Liebe Momo,
      ich freue mich, dass Du in mein Hexenlabor gefunden hast!
      Die Streuseltaler sind sehr lecker, da kann ich Dir nur zustimmen 😉
      im Hexenhaus sind die auch immer schnell verschwunden.

      Liebe Grüße an Dich und natürlich auch an Lelo

      von Deiner Hexe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.