Werbung

Fruchtige Mango Kokos Bowl

Schmilzt Du auch gerade sprichwörtlich bei den hohen Temperaturen, die wir zur Zeit haben dahin? Dann habe ich hier die ultimative Erfrischung für Dich: Eine Fruchtige Mango Kokos Bowl! Sie ist ganz schnell gemacht und kann auch wunderbar vorbereitet werden. Dann sorgt sie für den ultimativ fruchtig frischen Sommergenuss! Der Name kommt - wie Du auf den Fotos sehen kannst - von dem Gefäß, in dem die Mango Bowl angerichtet und serviert wird. Natürlich eignet sich auch jede andere Schüssel, die sich in Deinem Haushalt findet! Wie schnell und einfach die Zubereitung geht kannst Du hier nachlesen! Viel Spaß beim Schlemmen! 

Suesspink
Vegan
Glutenfrei
Sojafrei

Zutaten:

Für die Mango Bowl:

1/2 Mango, frisch
200 g Made with Luve veganes Joghurt Mango

Für die Garnitur:

1 Scheibe Mango
1/4 Drachenfrucht
1 Kumquat

Zubereitung:

Die Mengenangaben für dieses Rezept sind speziell auf meine Kokos Bowl zugeschnitten, gereicht hat es für etwa vier Portionen. Natürlich kannst Du Deine Bowl in eine andere oder mehrere kleiner Schüsseln anrichten, ganz wie es zu Dir und Deiner Familie passt.

Hier kommt die schnelle und einfache Zubereitung:

Als erstes benötigst Du die frische Mango, sie sollte möglichst reif sein, dann schmeckt sie am besten!

Schneide etwa die Hälfte ab, entferne die Schale und schneide das Fruchtfleisch in Würfel.

Püriere die Mangowürfel und stelle das Mus noch etwas kalt.

Bereite in der Zwischenzeit die Garnitur vor:

Ich habe mich für Drachenfrucht, die ich mit einem Kugelausstecher portioniert habe, frische Kumquat in Scheiben und Mangostreifen entschieden. Grundsätzlich eignet sich aber jedes Obst, dass du zu Hause oder in der Gefriertruhe hast.

Nimm das Joghurt und das Mangomus aus dem Kühlschrank und fülle Deine Bowl jeweils zur Hälfte mit beidem.

Jetzt fehlt nur noch die Garnitur:

Verteile Deine vorbereiteten Kumquatscheiben, die Drachenfruchtkugeln und die Mangostreifen dekorativ auf der Oberfläche des Inhaltes.

Die Fruchtige Mango Kokos Bowl kann sofort serviert oder erst noch etwas kühl gestellt werden!

Lasst es Euch schmecken!

Fruchtige Mango Kokos Bowl mit etwas Drachenfrucht und Kumquatscheiben garniert, so frisch und fruchtig!

Tipp:

Veganes Joghurt

Ich achte beim Einkaufen immer auf Neuerungen, besonders natürlich auf vegane Alternativen. Vor allem interessiert mich Joghurt, da ich das herkömmliche aus Kuhmilch nur ganz schlecht vertrage.

Als Alternative gefunden habe ich bis jetzt Joghurt aus Soja, Kokos und Lupinen. Leider mag ich Sojajoghurt rein vom Geschmack nicht wirklich und wie ich kürzlich erst herausgefunden habe, bin ich wohl auch auf Soja allergisch. Das Kokosjoghurt schmeckt mir zwar, aber auch das vertrage ich nicht so gut, warum auch immer. So bin ich also für mich ganz persönlich beim Lupinenjoghurt gelandet. Vor allem in der Kombination mit Vanillezucker und frischem Obst merke ich überhaupt nicht, dass es sich nicht um Kuhmilch Joghurt handelt.

Frisches oder Tiefkühlobst?

Im Hexenhaus ist immer frisches und gefrorenes Obst vorhanden, also bietet es sich an dieses -nicht nur - mit in das Frühstück einzubauen. Beerenobst habe ich das ganze Jahr über in der Gefriertruhe, wenn ich nur ein paar einzelne Beeren oder eine halbe Mango benötige ist das sehr praktisch. Bei so kleinen Mengen ist das Obst innerhalb kürzester Zeit aufgetaut und kann vernascht werden.

Zum Dekorieren ist es einfach total praktisch, man sieht es auf dem Foto mit den Granola Cups.

Vegane glutenfreie Eiscreme schnell und einfach selber machen 

Im Sommer bietet sich Tiefkühlobst für eine zauberhafte Nicecream an, eine schnelle vegane Eiscreme! Allerdings solltest Du dafür einen leistungsfähigen Mixer oder Pürierstab besitzen. Lass das Obst einfach etwas antauen und mixe es dann noch halbgefroren, so erhälst Du einen schnelle vegane, glutenfreie Eiscreme! Meist wird das auf der Basis von gefrorenen Bananenscheiben empfohlen, es geht aber auch mit jedem anderen Obst oder im Kombination verschiedener Obstsorten!

Fruchtige Mango Kokos Bowl, schnell und köstlich!

Du möchtest gerne noch mehr vegane erfrischende Rezepte kennen lernen? Hier kommen ein paar Vorschläge aus der Hexenküche:

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.